Werbung
Werbung
Werbung

Auch die Österreichische Post setzt auf E-Cargobikes

Mit einem Pilotprojekt in Wien, bei dem die Modelle des deutschen Anbieters Rytle zum Einsatz kommen, will man Erkenntnisse sammeln, die dann wissenschaftlich ausgewertet werden.

Das Rad neu gefunden: Erich Hohenberger, Bezirksvorsteher des 3. Wiener Gemeindebezirkes, Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik der Österreichischen Post AG und die beiden Zusteller bei der Vorstellung des Pilotprojektes "City Hub Wien". | Foto: ÖP AG/Christian Husar
Das Rad neu gefunden: Erich Hohenberger, Bezirksvorsteher des 3. Wiener Gemeindebezirkes, Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik der Österreichischen Post AG und die beiden Zusteller bei der Vorstellung des Pilotprojektes "City Hub Wien". | Foto: ÖP AG/Christian Husar
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Auch die Österreichische Post hat einen Pilottest mit elektrisch unterstützten Lastenrädern in Kombination mit einem Mikrodepot angekündigt. Im dreimonatigen Feldtest liefern die E-Cargobikes aus zentral gelegenen Punkten, an denen Pakete gesammelt werden. Beim Projekt „City Hub Wien“ bringt ein Lkw die Pakete konsolidiert in das Stadtdepot. Die Post nutzt spezielle E-Lastenräder der Firma Rytle vom Typ MovR. Die Zustellung mit dem E-Lastenrad soll eine komplette Tour mit dem Transporter ersetzen. Die Zustellboxen für die Bikes werden bereits im Logistikzentrum mit Paketen vorkommissioniert und von dort zum City Hub gebracht werden.

"Unsere Zustellerinnen und Zusteller sortieren die Pakete nicht mehr selbst, sondern übernehmen diese direkt zur Zustellung und können sofort mit dem Lastenfahrrad ihre Tour starten“, präzisiert Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik.

„Ich hoffe, dass diese neue Form der Zustellung von den Bewohnerinnen und Bewohnern des 3. Bezirks gut angenommen wird und sich positiv auf die Kundenzufriedenheit und die Umwelt auswirkt", erklärt Bezirksvorsteher Erich Hohenbergert. Im nächsten Projektschritt will die Post die Erkenntnisse auswerten, in Kooperation mit dem Logistikum der FH OÖ Campus Steyr, das sich ebenfalls intensiv mit City-Logistik beschäftigt. Die Österreichische Post stellt bereits seit 2011 Sendungen CO2-neutral zu, betreibt mit mehr als 1.600 E-Fahrzeugen die größte heimische E-Flotte Getestet wird das Konzept im 3. Wiener Gemeindebezirk.

 

 

 

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung