Auf Knopfdruck

Ventech hat ein neues, internetbasiertes Datenbanksystem für die automatische Reifenkontrolle vorgestellt, die die Auswertung für einen Fuhrpark ermöglicht.
Redaktion (allg.)
Die Ventech GmbH, ein westfälisches Unternehmen, das im Jahr 2006 gegründet wurde, hat eine neue Datenbankanwendung genannt „Pneuscan Dat“ im Angebot. Das Programm dient zur Auswertung der mit den Reifenkontrollgeräten „Pneuscan ATM“ und „Pneuscan PRO“ gemessenen Reifendrücke und Profiltiefen. Die Datenbank stellt dem Nutzer des Reifenkontrollsystems eine Schnittstelle zur Verfügung, mit deren Hilfe er sämtliche Kontrollergebnisse von jedem Computerarbeitsplatz im Firmennetzwerk aus überwachen und auswerten kann. So lässt sich nicht nur rechtzeitig Ersatzbedarf für abgefahrene Reifen erkennen. Es ist auch möglich, überdurchschnittlichen Verschleiß, etwa durch Fehleinstellungen an der Achse, aber auch Schädigungen der Reifen frühzeitig zu analysieren und damit Ausfällen durch Reifenschäden vorzubeugen. Voraussetzung für Pneuscan Dat ist die Installation einer Sensor-Reifenkontrollanlage Pneuscan ATM. Diese lässt sich durch die Profiltiefenmessung Pneuscan PRO und die Fahrzeugerkennung Pneuscan ID ergänzen. Die Kombination dieser von Ventech entwickelten Produkte überprüft beim Überfahren innerhalb von Sekunden den Reifenluftdruck, die Tiefe des Profils sowie die Indikation eines schräg abgefahrenen Reifens. Gleichzeitig werden dank der Fahrzeugidentifizierung die Messdaten dem jeweiligen Fahrzeug im System zugeordnet. Damit lassen sich aufwändige Prüfungen von Hand vermeiden. (tpi)
Printer Friendly, PDF & Email