Werbung
Werbung
Werbung

Automatisierung: Fahrerlose Lagerlogistik in Deutschlands größter Nudelfabrik

Der Intralogistikspezialist Jungheinrich liefert für das Fertigwarenlager der Erfurter Teigwaren GmbH eine halbautomatische Logistiklösung.
Beim der Erfurter Teigwaren GmbH im thüringischen Erfurt wird an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr produziert. Die Inbetriebnahme eines neuen Lagers ist für Oktober 2018 geplant. | Foto: Jungheinrich
Beim der Erfurter Teigwaren GmbH im thüringischen Erfurt wird an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr produziert. Die Inbetriebnahme eines neuen Lagers ist für Oktober 2018 geplant. | Foto: Jungheinrich
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Jungheinrich AG, Hamburg, baut für den ältesten Nudelhersteller Deutschlands, die Erfurter Teigwaren GmbH, im thüringischen Erfurt ein halbautomatisches Fertigwarenlager. In dem 130 Meter langen und 55 Meter breiten Hallenneubau soll eine Shuttlelösung mit Platz für mehr als 26.000 Paletten entstehen. Ziel des von der Maintrans Logistik GmbH beauftragten Projekts ist die Erweiterung von Produktion und Logistik in Deutschlands größter Nudelfabrik.
Bereits seit acht Jahren übernimmt der Dienstleister die Logistik für den Nudelhersteller. Die Inbetriebnahme des neuen Lagers ist für Oktober 2018 geplant. Besonderheit der Anlage ist der Einsatz fahrerloser Transportsysteme vom Typ „EKS 215a“ von Jungheinrich. Vollständig automatisiert bedienen die fahrerlosen Fahrzeuge ein Regalsystem mit insgesamt sechs „Under Pallet Carriern“, ebenfalls von Jungheinrich. Die Shuttles werden über WLAN gesteuert und kommunizieren mit den autonomen Jungheinrich-Fahrzeugen.
Diese Lösung wurde so das erste Mal realisiert und soll Effizienzsteigerungen in der Bedienung der Shuttlekompaktanlage ermöglichen. Gesteuert werden die fahrerlosen Fahrzeuge von einer Jungheinrich-Leitsoftware in Kombination mit dem Jungheinrich Logistik-Interface. Diese Middleware übernimmt die Aufgaben der Kommunikationszentrale und übersetzt die für den Datenaustausch zwischen den Fahrzeugen und dem Warehouse Management System benötigten Informationen.
Auch die drei in Erfurt noch eingesetzten manuellen Schubmaststapler vom Typ ETV 320 sind über eine halbautomatische Hubhöhenvorauswahl in das System eingebunden. Die „liftNAVIGATION“ soll das Ein- und Auslagern in großen Höhen beschleunigen.
Nach Fertigstellung betreut Jungheinrich die Komplettanlage im Fullservice.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung