Werbung
Werbung
Werbung

Automatisierung: Roboterarm kommissioniert autonom

Der Automatisierungsexperte Dematic hat einen Roboterarm vorgestellt, der bis zu 1.200 Artikel pro Stunde selbstständig pickt.
Dematic hat einen Roboterarm für die automatische Kommissionierung auf den Markt gebracht. | Foto: Dematic
Dematic hat einen Roboterarm für die automatische Kommissionierung auf den Markt gebracht. | Foto: Dematic
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Dematic GmbH hat einen Roboterarm für die automatische Kommissionierung in ihr Produktprogramm aufgenommen. Selbstständig wählt das sogenannte „Roboter Piece Picking Module“ einzelne Artikel aus, hebt sie an und befördert sie in die vorgesehenen Behälter. Dabei sollen Durchsatzraten von 600 bis zu 1.200 Artikeln pro Stunde erreicht werden. „Unser Ziel ist es, mithilfe modernster Technologien die Prozesse in der Intralogistik kontinuierlich zu optimieren. Mit dem Roboter Piece Picking Module bieten wir jetzt die Möglichkeit, auch die Kommissionierung zu automatisieren“, sagt Crystal Parrott, Leiterin des Robotics Center of Excellence bei Dematic.
Die im Roboterarm integrierte Software scannt und verifiziert die eingehenden Container und bestimmt die Lage der enthaltenen Artikel. Im Anschluss pickt der Roboterarm die Produkte gemäß der Auftragsliste und legt sie in die vorgesehenen Behälter. Automatisch kommissioniert werden können mit dem Roboterarm Produkte unterschiedlicher Art und Größe, darunter Körperpflegeartikel, Kosmetika, verpackte Lebensmittel, Büroartikel oder auch industrielle Ersatzteile. Das System kann sowohl in neue als auch in bestehende Anlagen integriert werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung