Werbung
Werbung
Werbung

Automatisierung: Superflacher Transportroboter vorgestellt

Kompakt, wendig und modular anpassbar – das neue FTS von EK Automation ist eine intelligente Materialflusslösung.
Der ultraflache Transportroboter „Fast Move“ von EK Automation wurde für Industrie 4.0-Anwendungen entwickelt und lässt sich z.B. um Fördertechnikmodule oder Greifarme erweitern. | Foto: EK Automation
Der ultraflache Transportroboter „Fast Move“ von EK Automation wurde für Industrie 4.0-Anwendungen entwickelt und lässt sich z.B. um Fördertechnikmodule oder Greifarme erweitern. | Foto: EK Automation
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der Automatisierungsspezialist EK Automation GmbH hat ein neues Fahrerloses Transportsystem (FTS) entwickelt. Der „Fast Move“ genannte Transportroboter ist mit 130 mm besonders flach gebaut. Seine Standardmaße in Länge und Breite (1.400 x 600 mm) lassen sich zudem kundenindividuell anpassen. Das Fahrzeug bewegt bis zu 2.000 kg Traglast und legt bis zu zwei Meter pro Sekunde zurück. Es lässt sich modular an verschiedene Aufgabenstellungen anpassen, zum Beispiel mit Hub- und Zentriereinrichtungen, Fördertechnik und in Kürze auch mit Roboterarmen.
Der Fast Move benötigt keinen Rangierplatz. Sein stufenloses Antriebskonzept macht jede beliebige Bewegung in der Fläche möglich – von der Drehung auf der Stelle über Kurven- bis hin zur Diagonalfahrt. Lithium-Ionen-Batterien sollen ein wartungsfreies und zwischenladungsfähiges Energiekonzept ermöglichen. Dank Rundumschutz durch zwei Sicherheitsscanner lässt sich das FTS auch in Umgebungen mit Personenverkehr einsetzen. Den Kontakt mit der Leitsteuerung hält das Fahrzeug per WLAN.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung