Autonomer mobiler Roboter „GoPal P35“: Paletten-Spezialist Robotize präsentiert erstes Plattform-AMR

Robotize, ein Anbieter autonomer mobiler Roboter, betritt mit der Einführung des "GoPal P35" das Segment der Plattform-AMR. Der AMR bietet flexible Anpassungsmöglichkeiten durch kompatible Schnittstellen für verschiedene Module und Ausrüstungen.

Der „GoPal P35“ zeichnet sich durch seine kompakten Maße von 960 x 660 mm aus und ist damit das kleinste Modell in der GoPal AMR-Produktfamilie. | Bild: Robotize
Der „GoPal P35“ zeichnet sich durch seine kompakten Maße von 960 x 660 mm aus und ist damit das kleinste Modell in der GoPal AMR-Produktfamilie. | Bild: Robotize
Tobias Schweikl

Das bislang auf autonome mobile Roboter (AMRs) im Bereich des internen Palettentransports spezialisierte Unternehmen Robotize hat die Markteinführung seines neuesten Produkts, des „GoPal P35“, angekündigt. Der „GoPal P35“ markiert den Eintritt des Unternehmens in das Segment der Plattform-AMRs.

„Unsere Kunden haben uns um die Entwicklung eines Plattform-AMRs gebeten, der als Ergänzung zu ihrer Flotte von GoPal-Paletten-AMRs dient. Ein entscheidendes Kriterium war dabei, dass dieser die gleiche hohe Betriebszeit und Zuverlässigkeit wie unsere weltweit eingesetzten AMRs bietet,“ so Anders Pjetursson, CEO und Mitbegründer von Robotize. „Es erfüllt mich mit Stolz, dass der GoPal P35 aus unserem umfassenden Fachwissen entstanden ist, das wir durch den weltweiten Einsatz unserer AMRs in herausfordernden Produktionsumgebungen gewonnen haben, wo sie mehr als 800.000 Kilometer zurückgelegt haben.“

Der „GoPal P35“ zeichnet sich durch seine kompakten Maße von 960 x 660 mm aus und ist damit das kleinste Modell in der GoPal AMR-Produktfamilie. Diese Familie bietet eine breite Palette von AMRs, die für den Transport von Lasten auf Euro-, Industrie- und US/UK-Paletten konzipiert sind. Eine Besonderheit ist die Ausstattung mit mechanischen und elektrischen Schnittstellen, die eine Integration von verschiedenen Top-Modulen, Ausrüstungen und Zubehör ermöglichen, die von unterschiedlichen Herstellern mobiler Robotik angeboten werden.

Zu den weiteren Merkmalen des „GoPal P35“ gehören eine Tragkraft von bis zu 250 kg, ein kabelloses Aufladesystem und eine zuverlässige, langlebige Lithium-Eisenphosphat-Batterie. Der Roboter ist außerdem mit einem charakteristischen mechanischen GoPal-Stoßfänger ausgestattet, der für zusätzliche Sicherheit in engen Bereichen sorgt. Der „GoPal P35“ lässt sich zudem in bestehende GoPal AMR-Flotten integrieren, wobei das „GoControl“-Flottenmanagementsystem zur Anwendung kommt.

Die offizielle Vorstellung des „GoPal P35“ ist für den Robotize-Messestand 6C41 in Halle 6 während der LogiMAT 2024 geplant.

Hintergrund: Lithium-Eisenphosphat-Batterien

Die Lithium-Eisenphosphat-Batterietechnologie, oft als LiFePO4 oder LFP bekannt, bietet mehrere Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • Lange Lebensdauer: LiFePO4-Batterien haben eine hohe Anzahl an Ladezyklen, was zu einer längeren Lebensdauer im Vergleich zu anderen Lithium-Ionen-Batterien führt.
  • Thermische Stabilität und Sicherheit: Sie sind thermisch stabiler und sicherer als andere Lithium-Ionen-Batterien, was das Risiko von Überhitzung und Entzündung verringert.
  • Umweltfreundlichkeit: LiFePO4-Batterien enthalten keine Schwermetalle wie Cobalt, was sie umweltfreundlicher macht.
  • Geringe Selbstentladung: Diese Batterien weisen eine niedrigere Selbstentladungsrate auf, was ihre Lagerfähigkeit verbessert.

Nachteile:

  • Geringere Energiedichte: LiFePO4-Batterien haben eine geringere Energiedichte im Vergleich zu anderen Lithium-Ionen-Batterietypen, was zu größerem Gewicht und Volumen bei gleicher Energiemenge führt.
  • Kosten: Obwohl die Preise gefallen sind, können die anfänglichen Kosten im Vergleich zu anderen Batterietypen immer noch höher sein.
  • Temperaturempfindlichkeit: Sie können bei sehr niedrigen Temperaturen Leistungsprobleme aufweisen, was ihre Effizienz in kalten Klimazonen beeinträchtigen kann.
  • Ladegeschwindigkeit: Die Ladegeschwindigkeit kann im Vergleich zu anderen Lithium-Ionen-Batterien langsamer sein.