Werbung
Werbung
Werbung

bauma 2019: Mehr Nutzlast bei MAN

Der Transporter TGE als Baustellenfahrzeug sowie gewichtsoptimierte Motoren für die Baureihen TGS und TGX stehen im Mittelpunkt des bauma-Messeauftritts von MAN.

Auf dem bauma-Messestand von MAN feiert neben den Lkw auch ein 5,5-Tonner mit der Typbezeichnung TGE 6.180 4x2 mit einem Dreiseitenkipperaufbau seine Premiere. | Bild: MAN Truck & Bus
Auf dem bauma-Messestand von MAN feiert neben den Lkw auch ein 5,5-Tonner mit der Typbezeichnung TGE 6.180 4x2 mit einem Dreiseitenkipperaufbau seine Premiere. | Bild: MAN Truck & Bus
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Zum ersten Mal auf der Messe bauma (8. bis 14. April, München) stellt MAN Fahrzeuge aus der Baureihe TGE aus. Den Transporter führt der Lkw-Hersteller seit April 2017 im Angebot. Das TGE- Produktportfolio umfasst geschlossene Kastenwagen, verglaste Kombis sowie Fahrgestelle. Für die Fahrgestelle gibt es Einzel- und Doppelkabinen. Zur Wahl stehen zwei Radstände, drei Überhänge und drei Dachhöhen. Bei entsprechender Konfiguration ergibt sich eine maximale Nutzlast von über 1,5 Tonnen beim 3,5-Tonner und bei dem Kastenwagen ein maximales Laderaumvolumen von 18,4 Kubikmetern. Der Einstieg in die Baureihe beginnt bei 3,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Das obere Ende liegt bei 5,5 Tonnen mit einer zwillingsbereiften Hinterachse. Weitere 3,5 Tonnen lassen sich mittels Anhängerkupplung bewegen.

Auf dem Messestand in feiert ein 5,5-Tonner mit der Typbezeichnung TGE 6.180 4x2 mit einem Dreiseitenkipperaufbau seine Premiere. Direkt vor der Halle präsentiert sich ein MAN TGE 3.180 4x2 als Schwertransportbegleitfahrzeug BF4.

Gewichtsoptimierte Antriebe

Weitere Exponate von MAN in der Halle umfassen einen TGL 12.250 4x2 BL Dreiseitenkipper, einen TGS 32.400 8x4 BB Betonmischer, einen TGS 33.470 6x6H BL Krankipper, eine TGX 18.510 4x2 BLS Kippsattelzugmaschine und eine TGX 33.640 6x4 BLS Schwerlastzugmaschine. Dabei arbeitet MAN weiter an der Gewichtsoptimierung verschiedener Aggregate.

Zur bauma 2016 hatte man das leichte Hypoid-Tandemachsaggregat vorgestellt. Im Vergleich mit den zuvor verbauten Achsen mit 13 Tonnen Tragkraft konnte ein Gewichtsvorteil von 180 Kilogramm erreicht werden. Die 2019 erfolgende Umstellung auf die neue MAN-Motorenbaureihe D15 für die Baureihen TGS und TGX soll das Fahrgestellgewicht um weitere ca. 230 Kilogramm reduzieren.

Mit den drei Leistungsstufen 330 PS, 360 PS und 400 PS belegt der D15-Motor den mittleren Leistungsbereich zwischen dem stärksten 6-Zylinder D08-Motor mit 320 PS und dem schwächsten D26-Motor mit 430 PS.  Der Hubraum des 6-Zylinder-Reihenmotors mit Common-Rail-Einspritzung beträgt 9.037 ccm, der Hub 145 mm und die Bohrung 115 mm. Von letztem Wert leitet sich bei MAN traditionell die Motorenbezeichnung ab.  ts

Halle B4, Stand 325
Freigelände vor Halle B4

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung