Werbung
Werbung
Werbung

bauma 2019: Neuer Plateauauflieger von Kässbohrer

Der Aufliegerhersteller Kässbohrer hat während der bauma 2019 einen neuen Plateauauflieger für den Schwertransport vorgestellt.

Mit seinem Kastenprofil-Fahrgestellbau unterscheidet sich der K.SPS H 4 von anderen Plateauaufliegern. | Bild: Kässbohrer
Mit seinem Kastenprofil-Fahrgestellbau unterscheidet sich der K.SPS H 4 von anderen Plateauaufliegern. | Bild: Kässbohrer
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der auf der bauma 2019 neu vorgestellte Schwerlast-Plateauauflieger mit vier Achsen „K.SPS H 4“ von Kässbohrer dient dem robusten und sicheren Transport schwerer, flacher und Ballastwaren. Mit seinem starren und flachen Fahrgestell, variablen Containerpositionierungskombinationen und verschiedenen Ladungssicherungsoptionen ausgestattet verfügt das Fahrzeug über EUMOS -40511 und Code XL-Zertifizierungen.

Mit seinem Kastenprofil-Fahrgestellbau unterscheidet sich der K.SPS H 4 von anderen Plateauaufliegern. Er soll durch seine kompakte Form eine bessere Lastverteilung und Durchbiegungsfestigkeit bieten, wodurch eine höhere Festigkeit für schwere Lasten erzielt werden soll, so der Hersteller.

Angepasst an Lastkraftwagen mit Aufsattelhöhen von 1.100 mm bis 1.250 mm erreicht er eine erhöhte Kapazität von 13,4 Tonnen. Als Zusatzausstattung bietet Kässbohrer eine Aufbewahrungsbox für Seit- und Rückwände sowie Säulen an.

Der K.SPS H 4 ist auf der Rückseite des Plateaus mit einer rückseitigen Abdeckung ausgestattet, um die Positionierung des Containers zu erleichtern. Für flexibles und schnelles Be- und Entladen sind Containerschlösser leicht anbringbar und in den Containertaschen abnehmbar.

 

Technische Daten: Plateauauflieger K.SPS H 4

  • Gesamtlänge: 13.600 mm
  • Aufsattelhöhe: 1.100 – 1.150 – 1.200 – 1.250 mm
  • Taragewicht: 7.850 mm
  • Brutto Fahrzeuggewicht: 54.000 kg
  • Nutzlast: 46.150 mm
  • Plateauhöhe: 1.250 – 1.300 – 1.350 – 1.400 mm
  • Gesamtbreite: 2.540 mm
  • Radstand: 7.700 mm
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung