Werbung
Werbung

Baur Versand optimiert bei laufendem Betrieb

Im Rahmen der Neuausrichtung der internen Lagerlogistik erweitert der Baur Versand, eine Tochter der Otto Group, die vorhandene Kommissionierförderanlage.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Mit der insgesamt 2,4 Kilometer langen neuen Fördertechnik, die während des laufenden Betriebes von Vanderlande Industries implementiert wird, soll innerhalb des fünfgeschossigen Gebäudes eine deutliche Vergrößerung der Kommissionierfläche erzielt werden. Parallel dazu werden in allen Ebenen der alten und neuen Kommissionierung zusätzliche Batchpuffer installiert, um eine Zwischenpufferung der Behälter zu ermöglichen. Die erweiterte Kommissionierfläche reicht für die neuen Bedürfnisse jedoch nicht aus. Parallel wird in einem zweiten Gebäude ein neuer Kommissionierbereich auf zwei Ebenen montiert und in Betrieb genommen. Dieses Gebäude ist etwa zwei Kilometer vom Hauptstandort entfernt. Die für die Kommissionierung benötigten Leerwannen und die entstehenden Vollwannen werden „just in time“ mittels Shuttle-Verkehr über öffentliche Straßen transportiert. Um bei der Be- und Entladung der Lkw trotz hoher Leistung wirtschaftlich arbeiten zu können, hat Vanderlande Industries ein Shuttle-System entwickelt, mit dem die Lkw automatisch be- und entladen werden. Nachdem die Lkw beladen worden sind, wird eine Ladungssicherung aktiviert, die das Verschieben der Behälter im Lkw während der Fahrt verhindert. Vor der automatischen Entladung der Behälter wird das System wieder deaktiviert. Die Erweiterung der Kommissionierung wird innerhalb des Zeitraums März bis Oktober 2010 realisiert. Foto: Vanderlande
Werbung
Werbung