Baustofftransporte: Hornbach liefert weiter mit Krone-Aufliegern

Die Bau- und Gartenmarktkette Hornbach ein einen Baustoffanhänger des Herstellers Krone übernommen. Weitere Fahrzeuge sollen folgen.

Krone Regionalvertriebsleiter Markus Gemmel (l.) bedankt sich bei Andreas Back, Leiter Qualitätsmanagement/Umwelt der Hornbach Baumarkt AG, für den erneuten Auftrag. | Bild: Krone
Krone Regionalvertriebsleiter Markus Gemmel (l.) bedankt sich bei Andreas Back, Leiter Qualitätsmanagement/Umwelt der Hornbach Baumarkt AG, für den erneuten Auftrag. | Bild: Krone
Tobias Schweikl

Die Hornbach Baumarkt AG setzt seit den 90er Jahren auf Anhänger des Herstellers Krone. Nun hat Andreas Back, Leiter Qualitätsmanagement/Umwelt der Bau- und Gartenmarktkette, den inzwischen elften Krone Profi Liner und den ersten von elf neuen Krone Baustoffanhängern in Empfang genommen.

„Nicht erst seit Corona investieren viele Menschen in ihr privates Heim und realisieren dort kleinere oder größere Modernisierungsprojekte in Haus und Garten. Mit unserer eigenen Flotte bieten wir den Kunden, zu denen neben den Hobby-Handwerkern auch professionelle Baugewerke zählen, die Lieferung der notwendigen Materialien bis zur Baustelle an, zum Beispiel mit Baustoffanhängern in Zentralachsausführung. Dieser Lieferservice wird oft und gerne genutzt. Dabei setzen wir selbstverständlich auch im Bereich Logistik auf Nachhaltigkeit und somit auf Produkte mit hoher Qualität, denn das bedeutet Langlebigkeit und geringe Folgekosten. Diese Qualität finden wir seit Jahrzehnten bei Krone.", so Andreas Back.

Anlässlich der Übergabe bedankte sich Krone-Regionalvertriebsleiter Markus Gemmel für das langjährige Vertrauen von Hornbach. Waren es anfangs vornehmlich Wechselbrückenlafetten, setzt Hornbach heute auf eine eigene sogenannte Wertstoffliner-Logistik, die aktuell elf Sattelauflieger umfasst. Ein Sattelauflieger wird dabei als Promotionsfahrzeug mit einem Aufbau eines überdimensionalen Nagels verwendet.

Printer Friendly, PDF & Email