Werbung
Werbung
Werbung

Beförderung von Bahncontainern

Zahlen, die auf dem internationalen Bahnkongress des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) präsentiert wurden, geben Aufschluss über den Transport von Bahncontainern.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Nach Aussage des Instituts für Verkehrswirtschaft und Logistik (ISL) wurden im Jahr 2006 per Bahn 4,6 Millionen TEU zwischen den Häfen in der Hamburg-Le Havre Range und dem Hinterland befördert. Hiervon entfielen 1,5 Millionen auf Hamburg. Rotterdam hat seine Gesamtmenge auf 800.000 gesteigert, und die Bremer Häfen folgen mit 700.000 TEU. Der Containerumschlag insgesamt (seeseitig) in den Seehäfen wird auch in den kommenden Jahren ein starkes Wachstum erleben. Das ISL rechnet mit den folgenden Mengen in den Jahren 2007 beziehungsweise 2015 (in Millionen TEU): Rotterdam: 9,6 auf 20,0 Hamburg: 8,9 auf 18,1 Antwerpen: 7,0 auf 16,0 Bremerhaven: 4,4 auf 8,7 Zeebrugge: 1,6 auf 2,0 Amsterdam: 0,3 auf 2,4 Wilhelmshaven: 0,0 auf 2,7 Der Anteil der Bahn am Hinterlandtransport in der EU ist mit durchschnittlich 15 bis 20 Prozent noch bescheiden. Koper ragt mit 65 Prozent heraus. Auf der anderen Seite des Spektrums befindet sich Le Havre mit vier Prozent. Bei einigen Häfen bestehen konkrete Vorhaben, den Anteil zu steigern. So möchte Antwerpen bis zum Jahr 2015 eine Verdopplung von acht auf 15 Prozent realisieren. Rotterdam hat ein vergleichbares Ziel: von knapp neun Prozent auf 16 Prozent.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung