Werbung
Werbung

BGA unterstützt Verbändeinitiative

Nach dem BGA haben sich auch Industrie, Handwerk sowie die Auto- und Logistikbranchen von dem verkehrspolitischen Grundsatzpapier distanziert.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
„Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee stößt mit seinem Masterplan Güterverkehr und Logistik mehr und mehr auf massive Ablehnung in der Wirtschaft. Der deutsche Groß- und Außenhandel begrüßt das Votum der anderen Spitzenverbände.“ Dies erklärte Gerhard Riemann, Vorsitzender des BGA-Verkehrsausschusses, anlässlich der Veröffentlichung der Verbändeinitiative gegen den Masterplan Güterverkehr und Logistik. Riemann: „Die gesamte Wirtschaft wäre mit erheblichen Mehrkosten konfrontiert. Zugleich werden durch Vermeidungs- und völlig unrealistische Verlagerungsstrategien logistische Abläufe deutlich erschwert. Vor allem der Verkehrsträger Straße, der den Löwenanteil des Modal Split zu tragen hat, würde einseitig und noch stärker als bislang verteuert werden.“
Werbung
Werbung