Big One als Baustoffausführung

Die Basic-Linie des Humbaur Big One kannte bislang drei Ausführungen: den Coil, den Paper und den T.I.R. Neu gibt es nun auch die Bausstoffausführung Builder.
Redaktion (allg.)
Basisfahrzeug ist der Big One Basic als offenes Plateau. Der Baustoffsattelauflieger hat eine Ladeflächenlänge von 13.620 Millimetern und eine Ladeflächenbreite von 2.480 Millimetern. Leer wiegt er zirka 5.900 Kilogramm. Als offenes Plateau verfügt der Builder serienmäßig über 650 Millimeter hohe Bordwände hinten sowie an beiden Seiten. Die Längsseite unterteilt sich in vier Bordwandteilstücke, die durch drei klapp- und herausnehmbare Mittelrungen getrennt sind. Die Bordwände sind Aluminium eloxiert und auf Wunsch gegen Aufpreis in fast allen Farbtönen lackierbar. Die Stirnwandhöhe beträgt serienmäßig 1.600 Millimeter. Kunden können diese in 200-Millimeter-Schritten frei wählen. Anstelle eines gelochten Außenrahmenprofils wird bei der Baustoffvariante ein Rahmenprofil mit V-Nut verwendet. Vorteil hierbei: die Zurrringe sind in der V-Nut des Außenrahmens bodenbündig versenkt. Der Boden besteht aus 27 Millimeter starken Bodenplatten aus 20-fach verleimten, wasserfesten Mehrschichtplatten. Er ist mit einer Staplerachslast von maximal 7.000 Kilogramm nach DIN283 befahrbar. Serienmäßig ist der Builder mit 15 Paar im Außenrahmenprofil versenkten Zurrbügeln ausgestattet. Ebenfalls serienmäßig ist bei diesem Modell eine elektronisch geregelte Bremsanlage mit RSS/RSP-Stabilitätssystem.