Werbung
Werbung
Werbung

Blyss Transporttechnik: Leichter Durchladezug für Führerscheinklasse BE

Eine Alternative zum 7,5-Tonner können Durchladezüge auf 3,5-Tonnen-Basis sein. Der Anhänger- und Aufbautenhersteller Blyss präsentiert jetzt so ein Modell.

Der neue Durchladezug auf Transporter-Basis ist auf der IAA Nutzfahrzeuge zu sehen
Der neue Durchladezug auf Transporter-Basis ist auf der IAA Nutzfahrzeuge zu sehen
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Tobias Schweikl, nfz-messe.com

Die Blyss Transporttechnik GmbH präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge einen Leichtbau-Durchladezug für die Führerscheinklasse BE. Das Fahrzeug soll eine Alternative zum 7,5t-Lkw sein, der wegen der abnehmenden Zahl an alten Klasse-3- Führerscheinen zunehmend weniger interessant wird.

Der Zug besteht aus einem Motorwagen auf Basis eines Iveco Daily und einem Zentralachsanhänger. Beide Einheiten sind mit identisch bemessenen Leichtbaukoffern und mit Ladebordwand ausgestattet. Die Ladebordwand des Motorwagens fungiert im Zugbetrieb als Überfahrbrücke. Der Zugang in den Anhänger erfolgt durch Portaltüren an der Anhängerfront und Auflegen der Ladebordwand auf ein im Innenraum vor den Portaltüren liegendes klappbares Überfahrblech. Die Oberklappe des Motorwagens ist beim Durchladen auch ein Regenschutz für den Fahrer.

Das Be- oder Entladen des gesamten Zuges wird über die Ladebordwand des Anhängers vorgenommen. Alternativ kann der Zug auch bei mit nur einer Ladebordwand am Anhänger und einem zweigeteilten größeren Überfahrblech konzipiert werden. Das Zugkonzept lässt sich in Aufbaulängen und Aufbautyp variieren und wird auch als Durchladezug mit Schiebeplanen-Aufbauten angeboten.

Ebenfalls auf der IAA ausgestellt sollen weitere Aufbaulösungen auf Transportern und der neue, in modularer Aufbaukonzeption gefertigte, Doppelstock-Autotransporter-Zug „BLYSS-DS12“ für fünf Pkw oder vier Transporterfahrgestelle auf Basis eines 12-t-Lkw.

Blyss hat 2018 ein neues, allein für Aufbauten und dazu passende Anhänger konzipiertes Werk mit 25.000 Quadratmetern Grundfläche und mit einer 6.000 Quadratmeter großen Hauptproduktionshalle in der Nähe von Oppeln in Betrieb genommen. Unter anderem werden dort aktuell Möbelleichtbaukoffer für XXXLutz in Serie gefertigt. Diese verfügen trotz fünfstufiger Auszugstreppe und zwei umlaufenden Reihen Stäbchenzurrleisten mit Gummischutz bei einem Aufbauinnenvolumen von knapp 21 Kubikmeter über eine Nutzlast von circa 1.050 kg.

Das Unternehmen hat zudem jüngst seine Aufbau-Produktpalette um Trockenfracht-Kofferaufbauten bis 15 t nach oben erweitert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung