Boom im Online-Handel geht weiter

Der Paketdienstleister Hermes rechnet im diesjährigen Weihnachtsgeschäft erneut mit einer Rekordsendungsmenge.
Tobias Schweikl
Der Dienstleister erwartet mehr als zehn Prozent mehr Sendungen als im Vorjahr. Hauptgrund sei der Boom im Onlinehandel. Um die Rekordmenge abwickeln zu können, erhöht das Unternehmen seine Transport- und Zustellkapazitäten. Deutschlandweit sollen im Weihnachtsgeschäft bis zu 5.500 zusätzliche Arbeitskräfte bei Hermes und den kooperierenden Vertragspartnern zum Einsatz kommen. Die Fahrzeugflotte soll in Spitzenzeiten um bis zu 3.000 Fahrzeuge erweitert werden.
Printer Friendly, PDF & Email