Bott: Neue vario3-Versionen für Peugeot-Vans

Neue Varianten sind in der Avantage Edition mit Laderaumschutz und Hilfsmittel zur Ladungssicherung ausgestattet. Die Service Edition ist auf den Handwerksbereich zugeschnitten.

Ordnung und Struktur: Die Peugeot Service Edition des Partner. Bild: bott.
Ordnung und Struktur: Die Peugeot Service Edition des Partner. Bild: bott.
Johannes Reichel
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Claudia Leistritz)

Der Systemanbieter bott kooperiert schon seit Jahren mit Peugeot bei der Entwicklung von speziell auf dessen Transporter zugeschnittenen Einrichtungslösungen wie der Version vario3 für die Modelle Boxer, Partner oder Expert. Bott hat nun für die drei Typen zwei neue Editionen mit Neuerungen herausgebracht. Unter anderem wird die Einrichtung im Vergleich zur Vorgängerversion nun aus dem leichteren Aluminium hergestellt.

Avantage Edition

Die Avantage Edition soll die Karosserie schützen und bietet einiges an Zubehör zum Komplettpreis. Zur Ladungssicherung sind beispielsweise Zurrschienen nach dem Airline-Standard erhältlich, weitere Komponenten zur Ladungssicherung sollen höchsten Schutz im Straßenverkehr gewährleisten, zum Beispiel eine großflächige Innenwandverkleidung vario protect light. Der Hersteller verspricht damit einen langfristigen Werterhalt des Fahrzeugs. Die Avantage und Avantage Plus Edition für die drei Modelle besitzen mit dem bott vario Fußboden bereits die nötigen Anbindungspunkte für eine später gewünschte vario3-Fahrzeugeinrichtung.

Service Edition

Speziell für Handwerker, Servicetechniker oder Monteure wurde die Peugeot Service Edition entwickelt. Ordnung gehalten wird mit den bott vario3 Einrichtungsmodulen, um einen effizienten Arbeitsablauf zu unterstützen. Das geringe Eigengewicht erlaubt laut bott umso mehr Werkstattequipment. Der Hersteller bietet auch die Möglichkeit der individuellen Anpassung der Fahrzeugeinrichtungen, beispielsweise in Bezug auf die Ladungssicherung.

Getestete Qualität

Die vario3 Fahrzeugeinrichtung des Systemanbieters ist an der Richtlinie ECE R44 für Crashtests orientiert. Neben dem leichteren Gewicht durch die Konstruktion der Fahrzeugeinrichtung aus Aluminium bieten die eloxierten Aluminiumprofile laut bott eine besondere Widerstandsfähigkeit. Das System lasse sich an vielfältige Bedingungen von Fahrzeuginnenräumen anpassen und auch das damit kompatible Werkzeugkoffersystem Systainer3 lasse sich optimal integrieren, so der Hersteller.

Printer Friendly, PDF & Email