Bundesministerium für Digitales und Verkehr: Staatssekretäre erhalten ihre Aufgaben

Im neu benannten Bundesministerium für Digitales und Verkehr wurden die Aufgaben neu verteilt. Oliver Luksic nun für die Logistik zuständig, die Themen Digitale Infrastruktur, Digitale Gesellschaft, Elektromobilität, Mobilität 4.0 und Schifffahrt gehen an Daniela Kluckert.

Oliver Luksic ist beim BMDV zukünftig für das Thema Logistik verantwortlich. (Foto: Oliver Luksic)
Oliver Luksic ist beim BMDV zukünftig für das Thema Logistik verantwortlich. (Foto: Oliver Luksic)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Sandra Lehmann)

Der Bundesminister für Digitales und Verkehr, Dr. Volker Wissing, hat zum Jahreswechsel die entsprechenden Aufgaben seines Hauses auf seine Parlamentarischen Staatssekretäre verteilt. Wie auf der Homepage des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) zu erfahren ist, zeichnet Oliver Luksic ab sofort für die Themen Planungsbeschleunigung, Logistik, Bundesfernstraßen, Straßenverkehr, Radverkehr, Fußgänger, Luftfahrt sowie Wasserstraßen verantwortlich.

Luksic wurde 1979 in Saarbrücken geboren und hat ein Studium mit den Schwerpunkten Europa und Volkswirtschaft an der Grande Ecole Sciences Po (IEP) in Paris mit Master-Abschluss absolviert. Zudem studierte er ein Jahr Studium am King's College London. Seit 2011 war Luksic Vorsitzender der FDP Saar.

Für die Themen Digitale Infrastruktur, Digitale Gesellschaft, Elektromobilität, Mobilität 4.0 und Schifffahrt ist seit Beginn des Jahres Daniela Kluckert zuständig. Die 41-Jährige absolvierte ein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin sowie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Seit 2013 ist die Politikerin Referentin des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in der Vertretung des Freistaates beim Bund. Von dieser Stelle ist Kluckert momentan beurlaubt.

Michael Theurer übernimmt im BMDV ab sofort die Themenschwerpunkte Eisenbahnen, Umwelt und Europa. Der gebürtige Tübinger ist Diplom-Volkswirt und absolvierte zudem ein Redaktionsvolontariat beim „Schwarzwälder Boten“. Theurer begann seine politische Karriere 1995 als Oberbürgermeister der Stadt Horb am Neckar.

Printer Friendly, PDF & Email