cargobike.jetzt und Zukunft Fahrrad stellen sich neu auf

Sieben Jahre nach Gründung der Verkehrswende-Agentur zieht sich Lastenrad-Aktivist Arne Behrensen von der Leitung zurück und forciert das Thema künftig bei der Brancheninitiative Zukunft Fahrrad. Martin Seißler übernimmt als Geschäftsführer. Neuer Beirat aus Politik und Medien, auch LOGISTRA mit dabei.

Ersetzen viele Autos: Die Verkehrswende-Agentur cargobike.jetzt stellt sich neu auf - und Gründer Arne Behrensen bringt die Lastenradthemen bei Zukunft Fahrrad ein. | Foto: Screenshot
Ersetzen viele Autos: Die Verkehrswende-Agentur cargobike.jetzt stellt sich neu auf - und Gründer Arne Behrensen bringt die Lastenradthemen bei Zukunft Fahrrad ein. | Foto: Screenshot
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Johannes Reichel)

Der Branchenverband Zukunft Fahrrad und die Berliner Projektschmiede cargobike.jetzt haben ihre Arbeit zum Innovationsthema Lastenrad personell neu aufgestellt. Im Zuge dessen wechselt der cargobike.jetzt-Gründer Arne Behrensen im Januar 2023 in die Geschäftsstelle von Zukunft Fahrrad. Der Politikwissenschaftler wird bei Zukunft Fahrrad die politische Arbeit zu Lastenrädern sowie zu Fahrradanhängern als Treiber der Verkehrswende ausbauen. Zudem werde cargobike.jetzt Mitglied Nummer 69 von Zukunft Fahrrad, teilte der Lastenradakteur mit. cargobike.jetzt schärfe damit seinen Fokus auf Lastenrad-Projekte für Kommunen und Hersteller sowie auf Konferenzen, Studien und neue digitale Projekte.

Personelle Verstärkung kommt durch Paul Wolff als Head of Digital Business Development und Johanna Nicolai als Head of Operations. Co-Gründer und Geschäftsführer Martin Seißler wird alleiniger Inhaber. Prominente Unterstützung erhält cargobike.jetzt durch einen neuen Beirat. Ehrenamtliche Mitglieder sind die Bundestagsabgeordnete und langjährige Lastenrad-Aktivistin Swantje Michaelsen, die Mobilitätsexpertin und preisgekrönte Bestseller-Autorin Katja Diehl, der Logistik-Fachjournalist und Initiator des Cargobike of the Year Award sowie VISION mobility und LOGISTRA-Redakteur Johannes Reichel sowie Arne Behrensen als cargobike.jetzt-Gründer. Ab 2023 organisieren cargobike.jetzt und Zukunft Fahrrad zwei wichtige europäische Lastenrad-Veranstaltungen gemeinsam: Das Rahmenprogramm der Cargo Area auf der Weltleitmesse Eurobike in Frankfurt und die Fachkonferenz Cargo Bike Sharing Europe.

"Mehr als die Hälfte aller motorisierten Transportfahrten könnten auf Fahrräder verlagert werden. Das ist ein riesiges Potenzial. Doch die Rahmenbedingungen müssen sich ändern, damit Lastenräder und Fahrradanhänger selbstverständlich werden – von der Babybeförderung bis zur Paketzustellung. Mit Arne Behrensen gewinnen wir einen bekannten Experten dafür. Neben Herstellern, Händlern und Sharing-Anbietern von Lastenrädern begrüßen wir mit cargobike.jetzt eine bekannte Lastenrad-Projektagentur als neues Mitglied bei Zukunft Fahrrad. Gemeinsam wollen wir die Cargo Area auf der Eurobike als prominente Plattformen der Lastenrad-Branche ausbauen und mit der Konferenz Cargo Bike Sharing Europe ein wichtiges Innovationsthema vorantreiben", kommentierte Wasilis von Rauch, Geschäftsführer von Zukunft Fahrrad.

Martin Seißler, Co-Gründer und Geschäftsführer von cargobike.jetzt sieht die Agentur mit den Lastenrad-Projekten „Cargobike Roadshow“ und „flottes Gewerbe" gut aufgestellt. Man treffe damit den Nerv der Zeit und unterstütze Kommunen und Hersteller, mehr private und gewerbliche Lastenräder auf die Straße zu bringen.

"Mit Paul Wolff und Johanna Nicolai erweitern wir unsere Führungsmannschaft, um neue Projekte wie z. B. den digitalen Marktüberblick cargobike.guide umzusetzen. Zudem stärken wir mit unserem neuen Beirat und der Mitgliedschaft bei Zukunft Fahrrad die Vernetzung mit Politik, Medien und Fahrradbranche. Wir freuen uns auf eine starke Lastenrad-Lobby für die Verkehrswende mit Zukunft Fahrrad und unserem Co-Gründer Arne Behrensen in neuer Position", erklärte Seißler weiter.

Printer Friendly, PDF & Email