CeMAT 2016: Neues Design und Farbkonzept bei Jungheinrich

Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich präsentiert auf der CeMAT in Hannover das neue Farb- und Designkonzept seiner Geräte. Auch neue Li-Ion-Flurförderzeuge werden der Öffentlichkeit vorgestellt.
 Der neue Hochhubwagen EMD 115i von Jungheinrich ist wegen seiner schmalen Li-Ion-Batterie trotz einer Tragfähigkeit von 1.500 Kilogramm sehr wendig. | Foto: Jungheinrich
Der neue Hochhubwagen EMD 115i von Jungheinrich ist wegen seiner schmalen Li-Ion-Batterie trotz einer Tragfähigkeit von 1.500 Kilogramm sehr wendig. | Foto: Jungheinrich
Tobias Schweikl

Die Jungheinrich AG wird auf der CeMAT 2016 (31. Mai bis 3. Juni, Hannover) unter dem Expo-Dach Innovationen und Weiterentwicklungen aus der Welt der Intralogistik präsentieren. Unter dem Motto „Connecting with your Business“ zeigt das Hamburger Unternehmen nach eigenen Angaben unter anderem das neue Designkonzept. Denn zum Jahresanfang 2016 hat Jungheinrich für alle Produkte neben dem Jungheinrich-Gelb ein neues Grau eingeführt. Alle ab 2016 eingeführten Modelle werden zudem mit einer strafferen Formgebung gestaltet, Fahrfunktionen und Typenbezeichnungen werden einheitlich in Grün hervorgehoben.
Dem neuen Designkonzept folgen unter anderem die neuen Serienfahrzeuge mit Lithium-Ionen-Technologie. Dazu gehört der Hochhubwagen „EMD 115i“ mit einer Tragfähigkeit von 1.500 Kilogramm. Die laut Jungheinrich nur 14 Kilogramm schwere Batterie in Form eines Aktenkoffers mit einer Kapazität von 40 Amperestunden kann mit dem eingebauten Ladegerät schnell und einfach geladen werden. Das für den Einsatz im Handel und im Lager konzipierte Fahrzeug zeichne sich durch eine kompakte Bauweise sowie einen sehr kleinen Wendekreis aus.
Pavillon 33 und 34

Printer Friendly, PDF & Email