CeMAT 2016: Weniger Besucher, mehr Internationalität

Die Intralogistikmesse CeMAT lieferte 2016 einen zwispältigen Eindruck. Besucher- und Ausstellerzahlen sanken, die Internationalität hingegen legte zu.
Zur Intralogistikfachmesse CeMAT 2016 vom 31. Mai bis 3. Juni in Hannover kamen nach Schätzung 40.000 Besucher. | Foto: Tobias Schweikl
Zur Intralogistikfachmesse CeMAT 2016 vom 31. Mai bis 3. Juni in Hannover kamen nach Schätzung 40.000 Besucher. | Foto: Tobias Schweikl
Tobias Schweikl

In Hannover ist am Freitag, den 3. Juni, die Intralogistik-Fachmesse CeMAT 2016 zu Ende gegangen. Rund 40.000 Besucher kamen in diesem Jahr an erstmals nur vier Messetagen nach Hannover, wie die Deutsche Messe AG auf Anfrage von LOGISTRA mitteilte. Zur CeMAT 2014 kamen an fünf Tagen noch rund 48.000 Besucher. 975 Aussteller aus 44 Ländern zeigten an den vier Messetagen ihr Produkt- und Serviceangebot. Der Auslandsanteil als Gradmesser der Internationalität einer Messe lag bei 55 Prozent.
Hinsichtlich des Anteils der internationalen Besucher legte die Messe zu: Nach den ersten Auswertungen kamen etwa 39 Prozent der Besucher aus dem Ausland (2014: 30 Prozent), davon wiederum 62 Prozent aus Ländern der Europäischen Union und 20 Prozent aus Asien (2014: zwölf Prozent). Die Netto-Ausstellungsfläche betrug 61.000 Quadratmeter.


Die CeMAT 2016 mit ihrem Motto „Smart Supply Chain Solutions“ hat nach Veranstalterangaben gezeigt, dass die Anforderungen an die Intralogistik weiter steigen. Die Intralogistik müsse intelligent, vernetzt, hochflexibel, transparent, schnell und effizient sein. In der modernen Produktion sei immer häufiger „Losgröße 1“ gefragt, ebenso wie jede Bestellung im Online-Handel individuell sei. In beiden Fällen erwarteten Kunden vor allem Schnelligkeit bei gleichzeitig sinkenden Kosten. Das sei nur mit neuen Konzepten im Gesamtkontext von Industrie 4.0 möglich und erfordere eine enge und intelligente Vernetzung von Produktion und Logistik.

Ab 2018 zeitgleich zur HANNOVERMESSE

Von 2018 an findet die CeMAT zeitgleich zur Industriemesse HANNOVER MESSE statt. „Wir werden unmittelbar nach der CeMAT damit beginnen, das Konzept für 2018 zu erarbeiten“, sagte Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. Dabei werden Gruchow zufolge Profil und Eigenständigkeit der CeMAT erhalten, um sicherzustellen, „dass neben den vielen Industriekunden, die wir künftig zusätzlich über die HANNOVER MESSE erreichen, auch Handel und Logistikdienstleister weiterhin gezielt angesprochen werden“.


Die nächste CeMAT öffnet gemeinsam mit der HANNOVER MESSE vom 23. bis 27. April 2018 die Pforten.

Printer Friendly, PDF & Email