CO2-Kompensation: Gebrüder Weiss organisiert klimaneutrale Transporte

Das Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss realisiert für seinen Kunden Gaerner CO2-neutrale Transporte.
Für klimafreundliche Transport unterwegs (v.l.): Peter Schafleitner, Direktor und Regionalleiter Mitte bei Gebrüder Weiss, und Gaerner-Geschäftsführer Rudolf Aster. / Foto: Gebrüder Weiss
Für klimafreundliche Transport unterwegs (v.l.): Peter Schafleitner, Direktor und Regionalleiter Mitte bei Gebrüder Weiss, und Gaerner-Geschäftsführer Rudolf Aster. / Foto: Gebrüder Weiss
Redaktion (allg.)

Das österreichische Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss hat für seinen Kunden, den Versandhändler für Geschäftsausstattungen Gaerner, eine klimaneutrale Beförderung realisiert. Die während des Versands entstandenen Kohlenstoffdioxid-Ausstoß sollen ausgeglichen werden. Gebrüder Weiss ermittelt daher pro gefahrenen Kilometer den CO2-Ausstoß, der durch die Lieferung mit dem Lkw entsteht. Anschließend erwirbt das Unternehmen dann entsprechend der errechneten Höhe des Ausstoßes Emissionsminderungszertifikate aus international anerkannten Klimaschutzprojekten.„Die Logistikprozesse haben bei der Gaerner GmbH einen Anteil von zirka 37 Prozent am gesamten CO2-Ausstoß – eine wichtige Stellschraube also, wenn es um die Senkung des Ausstoßes geht. Wir möchten die anfallenden Transporte klimaneutral gestalten und vertrauen dabei auf die Expertise unseres langjährigen Partners Gebrüder Weiss“, erläutert Gaerner-Geschäftsführer Rudolf Aster.

Insgesamt transportiert Gebrüder Weiss für den Versandhändler rund 7.500 Sendungen jährlich in Österreich. Mit den von Gebrüder Weiss erworbenen Zertifikaten unterstützt die Gaerner die Grupo Tavares in Nordbrasilien. Das Traditionsunternehmen stellt Dachziegel und Backsteine her und hat seine Befeuerung auf die Nutzung nachhaltig bewirtschafteter Biomasse umgestellt. Das TÜV-geprüfte Klimaschutzprojekt ist dem Schutz und der Erhaltung der Biodiversität, insbesondere der bestehenden Mangrovenwälder gewidmet. „Das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt ist bei vielen Unternehmen gewachsen. Mit der Förderung von Klimaschutzprojekten bieten wir unseren Kunden einen nachhaltigen Ausgleich der CO2-Emissionen“, erklärt Peter Schafleitner, Direktor und Regionalleiter Mitte bei Gebrüder Weiss zum Hintergrund der Maßnahme. (ha)

Printer Friendly, PDF & Email