Conti EcoRegional Generation 3+: Weniger Rollwiderstand und 3PMSF-Symbol

Zu den Kennzeichen der dritten Generation der gemischten Regional- und Fernverkehrs-Reifen von Continental gehören neue Laufstreifenmischungen, spezielle Produktionsverfahren und das 3PMSF-Symbol.

Die Reifenlinie Conti EcoRegional Generation 3+ istkonzipiert für den gemischten Regional- und Fernverkehr. (Foto: Continental AG)
Die Reifenlinie Conti EcoRegional Generation 3+ istkonzipiert für den gemischten Regional- und Fernverkehr. (Foto: Continental AG)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei Transport von Claus Bünnagel)

Die Reifenlinie Conti EcoRegional Generation 3+ ist konzipiert für den gemischten Regional- und Fernverkehr. Sie wurde entwickelt für Fahrten mit mehreren Lieferstopps am Tag, für dichte Verkehrslagen und kurvenreiche Straßen. Die Reifen weisen laut Hersteller einen reduzierten Rollwiderstand und eine gute Kraftstoffeffizienz auf.

"Mit dem EcoRegional HS3+ für die Lenkachse und dem EcoRegional HD3+ für die Antriebsachse präsentieren wir die kompromisslose Weiterentwicklung dieser Reifenfamilie", so Hinnerk Kaiser, Leiter der Reifenentwicklung Bus- und Lkw-Reifen bei Continental.

Der EcoRegional HS3+ übernimmt das Profildesign des Vorgängers ohne Plusbezeichnung. Auch in der neuen Reifengeneration minimieren Taschenlamellen die ungleichmäßige Abnutzung und verbessern die Wasserverdrängung für eine möglichst gute Leistung bei Nässe. Die Lamellen verlaufen in voller Tiefe bei 50 Prozent der Rippenbreite. Spezielle Rillengeometrien sorgen für gleichmäßige Kraftübertragung und gewährleisten nach Angaben von Conti eine lange Reifenlebensdauer. Ein erheblicher Teil der Rollwiderstandsreduzierung resultiert dabei aus einer modifizierten Laufstreifenmischung.

Der neue Pneu ist äußerlich nicht von seinem Vorgänger zu unterscheiden. Der bekannte Aufbau mit geringen Zwischenräumen und einer hohen Anzahl an Griffkanten an der Lauffläche sorgen für eine geringe Verformung, einen niedrigen Rollwiderstand und eine hohe Laufleistung, so Conti. Spezielle 3D-Lamellen verstärken die Stabilität und die Langlebigkeit der Lauffläche. Ein erheblicher Teil der Rollwiderstandsreduzierung resultiert u.a. aus dem bei der Antriebsachse neu eingeführten, verfeinerten Herstellungsverfahren. Eine modifizierte Karkassenkonstruktion verbessert den Rollwiderstand, ohne die Laufleistung zu beeinträchtigen.

"Die Reifen der Linie Conti EcoRegional Generation 3+ entstehen in einem verfeinerten Herstellungsverfahren, das die Rollwiderstands- und die Laufleistungsperformance in Einklang bringt. Das Verfahren arbeitet mit relativ niedriger Heiztemperatur in Kombination mit einer längeren Vulkanisationszeit, der Conti Diamond Technique. Der Vorteil daran ist, dass Polymere und Kohlenstoffpartikel mehr Zeit haben, miteinander zu reagieren und sich effektiv zu vernetzen, um eine innere Reibung innerhalb der Verbindung zu verringern. Das wiederum führt zu einer Verbesserung des Rollwiderstands", so Kaiser weiter.

Der EcoRegional HS3+ sowie der EcoRegional HD3+ tragen die 3PMSF-Kennzeichnung auf der Flanke. Damit kann der Reifen ganzjährig bei allen Wetterbedingungen gefahren werden – auch auf winterlichen Straßen und bei schwierigen Witterungsverhältnissen. Einzelne Größen sind als intelligente Reifen verfügbar. Diese sind bereits ab Werk mit Sensoren ausgestattet.

Die Reifen sind in folgenden Dimensionen erhältlich:

EcoRegional HS3+

  • 315/70R22.5
  • 315/80R22.5
  • 385/55R22.5
  • 385/65R22.5

EcoRegional HD3+

  • 315/70R22.5
  • 315/80R22.5
Printer Friendly, PDF & Email