Corona-Krise: DAF führt Service und Pannendienst weiter

Unabhängiges Händlernetzwerk gewährleistet weiterhin die europaweite Versorgung mit Ersatzteilen, den nationalen und internationalen Pannendienst sowie Reparatur- und Wartungsdienste (MultiSupport).

Bleibt aufrechterhalten: Europaweiter Pannendienst und Service der DAF-Trucks-Händler- und Servicepartner. | Foto: DAF Trucks
Bleibt aufrechterhalten: Europaweiter Pannendienst und Service der DAF-Trucks-Händler- und Servicepartner. | Foto: DAF Trucks
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Torsten Buchholz)

Der niederländische Lkw-Hersteller DAF-Trucks hat mitgeteilt, dass sein unabhängiges Händlernetzwerk die Versorgung mit Ersatzteilen, den nationalen und internationalen Pannendienst sowie die Reparatur- und Wartungsdienste (MultiSupport) aufrechterhält. In ganz Europa seien alle Werkstätten geöffnet und der Pannendienst „DAF International Truck Service (ITS)“ ist weiterhin 24 Stunden am Tag besetzt. DAF überwache permanent die Ersatzteilversorgung, um eine maximale Verfügbarkeit und damit Auslastung der Fahrzeuge zu gewährleisten, so der der Lkw-Hersteller. Man habe zudem Maßnahmen ergriffen, um sowohl die Besucher der Händler als auch die Mitarbeiter zu schützen:

„Wir weisen auf die Bedeutung einer optimalen Hygiene hin, wir bitten die Menschen, einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, und wir lassen keine Besucher in unseren Werkstätten zu, um nur einige Maßnahmen zu nennen. All dies mit einem Ziel vor Augen: Sicherzustellen, dass sich das Corona-Virus nicht weiter ausbreitet und dass die Lastwagen auf der Straße bleiben. Um ihre lebenswichtige Aufgabe zu erfüllen.“

Printer Friendly, PDF & Email