Corona-Krise: Sanifair auf Autobahnen gratis

An den bundesweit 330 Standorten an Rasthöfen ist nun Handhygiene für jeden möglich. Richtiges Händewaschen schützt vor Infektion.

Hygiene-Offensive: Sanifair-Anlagen an Autobahnen sind vorübergehend kostenlos zu nutzen, um Infektionsrisiken vorzubeugen. | Foto: Tank&Rast
Hygiene-Offensive: Sanifair-Anlagen an Autobahnen sind vorübergehend kostenlos zu nutzen, um Infektionsrisiken vorzubeugen. | Foto: Tank&Rast
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Dr. Karsten Düsdieker)

Ab sofort sind Sanifair-Sanitäranlagen an Autobahnraststätten bundesweit frei zugänglich. Der Zugang erfolgt über nun offenstehende Kindereingänge – hierauf weisen entsprechende Schilder in den Anlagen hin. Die Aktion gilt bis auf Weiteres und zielt auf Covis-19-Eindämmung.

Händewaschen wehrt Viren ab

Richtiges Händewaschen wirkt gegen Infektionen mit Viren nachweislich am sinnvollsten und effektivsten. Rund 330 Sanifair-Anlagen an deutschen Autobahnen machen handwarmes Wasser, Seifenspender und Papierhandtücher nun gratis zugänglich. Bildschirme in den Sanitäranlagen leiten per Videos Schritt für Schritt zu korrekter Handhygiene an. Dort, wo Bildschirme aus technischen Gründen fehlen, erläutern Aufkleber und Aufsteller das richtige Händewaschen.

Die Masse macht‘s

Der Betreiber Tank & Rast unterhält per diverser Franchise-Partner rund 360 Tankstellen und 400 Rasthöfe an deutschen Autobahnen, darunter etwa 50 Hotels. Sanifair ist, gemeinsam mit Serways, eine der Franchise-Marken des Unternehmens.

Printer Friendly, PDF & Email