DAF setzt den LF unter Strom

Niederländischer Lkw-Hersteller zeigt den 19 Tonnen schweren vollelektrischen LF Electric für den städtischen Verteilerverkehr. Der Leicht-Lkw soll eine Reichweite von bis zu 280 Kilometer bieten.

Wendiger E-Truck: DAF bietet den LF (leichte Baureihe) ab Mai mit E-Antrieb an. | Foto: DAF Trucks
Wendiger E-Truck: DAF bietet den LF (leichte Baureihe) ab Mai mit E-Antrieb an. | Foto: DAF Trucks
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Robert Domina)

Nach dem CF hat der niederländische Lkw-Hersteller DAF jetzt auch die leichte LF-Reihe elektrifiziert. Mit der CF-Reihe sammelten die Niederländer reichlich Erfahrung. Die CF Electric Fahrzeuge haben bereits mehrere hunderttausend Kilometer bei renommierten Kunden im Feldtest zurückgelegt und damit die Erfahrung von DAF mit der elektrischen Antriebstechnik maßgeblich vorangetrieben. Erst vor Kurzem erweiterte DAF seine Elektrofahrzeugpalette um den 6x2 CF Electric mit gelenkter Hinterachse (Gesamtzuggewicht bis zu 29 Tonnen), laut DAF das ideale Fahrgestell zum Beispiel zur emissionsfreien Müllentsorgung. Nun hat DAF mit dem neuen LF Electric seine Produktpalette mit vollelektrischem Antrieb um ein weiteres serienreifes Modell erweitert.

Zweiachser für den städtischen Verteilerverkehr

Der E-Motor des LF Electric bietet eine Nennleistung von 250 kW (370 kW Spitze) und ein Nenndrehmoment von 1.200 Nm (3.700 Nm Spitze). Der Strom liefert ein Lithium-Eisenphosphat (LFP)-Batteriesatz mit einem Bruttoenergiegehalt von 282 kWh (254 kWh effektiv). Damit bietet der LF Electric eine Reichweite von 280 km - mehr als genug für die Einsätze im innerstädtischen Verteilerverkehr.

 

Batterien der neuesten Generation

Die von DAF für alle vollelektrischen Fahrzeuge verwendeten sogenannten LFP-(Lithium-Eisenphosphat)-Batterien sind Stromspeicher der neuesten Generation, die im Interesse der Nachhaltigkeit kein Kobalt oder Magnesium enthalten. Ihre verbesserte Ummantelung führt zu einer höheren Energiedichte pro Liter Raumvolumen und ihre chemische Zusammensetzung sorgt für höchste thermische Sicherheit. LFP-Batterien werden werksseitig mit einer sechsjährigen Garantie geliefert.

Langsames und schnelles Aufladen

Eine Besonderheit des neuen DAF LF Electric ist das „kombinierte Ladesystem". Dadurch kann der Lkw über das reguläre Stromnetz aufgeladen werden, was ideal ist, wenn der Lkw am Ende des Tages zur Zentrale zurückkehrt. Durch langsames Laden an einem Wechselstrom-Starkstromanschluss (400 V AC, 22 kW, 3 Phasen) kann der Batteriesatz innerhalb von 6,5 Stunden von 20 Prozent auf 80 Prozent aufgeladen werden. Eine vollständige Aufladung (0 auf 100 Prozent) dauert bis zu 12 Stunden.

Ist eine spezielle Ladeinfrastruktur verfügbar, dauert das Schnellladen der Batterien mit Gleichstrom (650 V DC, 150 kW) nur 60 Minuten von 20 auf 80 Prozent oder entsprechend nur zwei Stunden für eine vollständige Aufladung. 

E-PTO verfügbar

Optional ist der neue DAF LF Electric mit einem 400-V-E-PTO für die emissionsfreie Versorgung zusätzlicher Nebenaggregate erhältlich. Der Nebenabtrieb ermöglicht den Betrieb einer elektrischen Kühlanlage oder eines elektrohydraulischen Krans.

Zwei Radstände

Der LF Electric ist zunächst als 19-Tonner-Solo-Lkw erhältlich, wahlweise mit einem Radstand von 5,3 oder 5,85 Metern. Die verfügbare Fahrgestell-Tragfähigkeit von 11.700 Kilogramm für Aufbau und Nutzlast reicht für die meisten Aufgaben im städtischen Verteilerverkehr aus.

Es versteht sich von selbst, so DAF, dass der LF Electric von der gleichen DNA profitiert wie seine Geschwister mit Verbrennungsmotor. Wie jeder LF biete er einen leichten Einstieg, eine ausgezeichnete Rundumsicht, hohen Fahrerkomfort und den kleinsten Wendekreis in der Branche – wichtig für eine gute Manövrierbarkeit im Stadtverkehr.

Der DAF LF Electric wurde in enger Zusammenarbeit mit Dana Inc. entwickelt und geht ab Mai 2021 bei Leyland Trucks in Großbritannien in Produktion.

DAF LF Electric: Technische Spezifikationen

 

Fahrgestell:                              19 Tonnen, 4x2

Radstand:                                5.300 und 5.850 Millimeter

Fahrgestellgewicht:                   7.300 kg

Fahrgestell-Tragfähigkeit:          11.700 kg

Elektromotor:                           Dana, Permanentmagnet

Leistung:                                  250 kW (nominal) / 370 kW (Spitze)

Drehmoment:                           1.200 Nm (nominal) / 3.700 Nm (Spitze)

Batteriekapazität:                      282 kWh (254 kWh effektive Leistung)

Reichweite:                              bei vollständig geladenem Fahrzeug bis zu 280 km

Printer Friendly, PDF & Email