Das Tor im Kühlsystem

Der „Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V.“ hat seinen neuesten „Leitfaden für eine Verbesserung der Energieeffizienz in Kühlhäusern“ herausgegeben.
Redaktion (allg.)
In der Broschüre analysiert der Verband mögliche Schwachstellen in Kühlanlagen, Kühlgebäuden und Logistik und gibt praxisnahe Empfehlungen, an welchen Stellen mit welchen Maßnahmen Kälteverluste vermieden und Energie gespart werden kann. Eine erhebliche Wärmelast (Kühlverlust) bilden demnach Türöffnungen. Hingewiesen wird auch auf die Effektivität von Schnelllauftoren zur Reduzierung von Türöffnungszeiten, insbesondere wenn diese zeitgesteuert und automatisiert sind. Pendeltüren und Streifenvorhänge können laut VDKL Thermoschleusen sinnvoll ergänzen. Je nach Standort sind außerdem Luftschleieranlagen zu empfehlen. So beträgt demnach die Wärmelast von Kühlhaustüren ohne Tür oder Streifenvorhang im Sommer über 200 kW. Mit einem Streifenvorhang reduziere sie sich auf zirka 100 kW, mit Schnelllauftor und Schleuse auf rund 10 kW. Den Leitfaden können Sie per E-Mail bestellen: info@vdkl.de
Printer Friendly, PDF & Email