In der Coronakrise zeigt sich, was intelligentes Fuhrparkmanagement leistet

Aufhebung des Sonntagsfahrverbots, Disponenten im Homeoffice und Warenempfänger, die coronabedingte Maßnahmen für den Gesundheitsschutz eingeführt haben – die Anforderungen an Fuhrpark-Management-Systeme sind während der Covid-19-Pandemia sprunghaft angestiegen.

Mit der neuen Echtzeit-Dispo können BlueLOGICO-Anwender alle geplanten Touren in Echtzeit den am besten geeigneten Fahrzeugen zuweisen, deren Fahrten am Bildschirm live mitverfolgen und – sofern es erforderlich ist – jederzeit korrigierend eingreifen. | Bild: TachoEASY
Mit der neuen Echtzeit-Dispo können BlueLOGICO-Anwender alle geplanten Touren in Echtzeit den am besten geeigneten Fahrzeugen zuweisen, deren Fahrten am Bildschirm live mitverfolgen und – sofern es erforderlich ist – jederzeit korrigierend eingreifen. | Bild: TachoEASY
Tobias Schweikl

Die Coronakrise hebelt derzeit viele gewohnte Routinen des Güterverkehrs aus und verlangt den Speditionen und Transporteuren ein Höchstmaß an Flexibilität und Reaktionsfähigkeit ab. Im Vorteil seien laut dem Fuhrparksoftware-Spezialisten Tachoeasy nun Anwender von leistungsfähigen Fuhrpark-Management-Lösungen mit modernen Echtzeit-, Kommunikations- und Prognosefunktionen.

„Das Lkw-Sonntagsfahrverbot aufgehoben, die Lenkzeitenregelung und Führerscheinfristen gelockert, und jeden Tag unerwartete Überraschungen auf der Straße – für die europäischen Logistikunternehmen ist die Corona-Krise ein Stresstest sondergleichen. In solchen Ausnahmefällen zeigt sich auch, was intelligente Fuhrpark-Management-Systeme heute für die Sicherung der grenzüberschreitenden Waren- und Güterverkehre leisten können“, sagt Christian Culik, der als Sales Manager von TachoEASY mit dem Dispositions- und Telematik-System „BlueLOGICO“ und der „TEOS“-App vertraut ist und im ständigen Austausch mit den Unternehmen und Disponenten steht.

Bereits seit den ersten Tagen der Krise erweise sich die modulare Softwarelösung des österreichischen Herstellers als leistungsfähiges Steuerungsinstrument für die Disponenten und Fahrer kleiner und großer Fuhrparks. Ausschlaggebend dafür seien vor allem die flexibel nutzbaren Leitstands-Funktionen für die Tourenplanung sowie die zahlreichen Kommunikations- und Prognose-Features des Systems. Insbesondere profitierten die BlueLOGICO-Anwender jetzt von der erst kürzlich vorgestellten neuen Echtzeitdisposition, mit der sich Touren „on-the-fly“ rasch wechselnden Auftrags- und Verkehrslagen anpassen lassen.

Mit Echtzeit-Dispo durch die Krise

Hinzu komme laut Tachoeasy ein Faktor, der derzeit ebenfalls eine große Rolle spiele: Auch vom Homeoffice aus haben die Disponenten Zugriff auf sämtliche fuhrpark- und auftragsrelevanten Daten, und können Einblick nehmen in das Flottengeschehen, in die Restlenkzeiten und andere Schlüsselbereiche der Tourenplanung. Die neue Echtzeit-Dispo biete dem Disponenten dabei eine Flexibilität, die gerade bei den jetzigen Corona-bedingten Unwägbarkeiten für Sicherheit im Flottenmanagement sorge. So könne der Disponent alle Touren in Echtzeit organisieren, deren Aktionen live am Bildschirm verfolgen und falls erforderlich ohne Verzögerung eingreifen. Die erstellten Aufträge inklusive der berechneten Routen lassen sich aus dem System heraus direkt an den Fahrer senden, der sie auf dem zum System gehörenden „DriverDisplay“ in seinem Cockpit oder der TEOS-App auf seinem Smartphone empfängt.

„Da in Krisenzeiten nicht immer alles nach Plan läuft, ist die Möglichkeit einer solchen schnellen, lückenlosen und flexiblen Kommunikation zwischen Disponent und Fahrer gerade jetzt ein entscheidendes Qualitätsmerkmal im Rahmen des täglichen Fuhrpark-Managements. Aus BlueLOGICO lassen sich neben den Auftragsdaten auch Textnachrichten, PDF-Dokumente oder spezielle Hinweise zur Navigation direkt an den Fahrer schicken“, so Culik weiter.

Ein Faktor, der in Krisenzeiten ebenfalls von hoher Relevanz ist, ist die kommunikative Einbindung der Warenempfänger in das Tourengeschehen. In BlueLOGICO geschieht dies über die ETA-Funktion (Expected Time of Arrival). Damit kann der Disponent seinen Kunden frühzeitig über die erwartete Ankunftszeit des Lkw informieren, so dass vor Ort die bei der Warenanlieferung erforderlichen coronabedingten Maßnahmen für den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter eingeleitet werden können. Dazu zählen beispielsweise das Aufstellen von Absperrungen zur Einhaltung der Sicherheitsabstände oder das Anlegen von Atemschutzmasken.

Kostenfreie Online-Vorträge zum Fuhrpark-Management

TachoEASY bietet derzeit eine Reihe von Webinaren zu aktuellen Themen rund um das Fuhrparkmanagement an. Darunter sind Online-Vorträge zum Einsatz digitaler Tachographen oder zu den Vorteilen von Telematik. Hieran kann jeder teilnehmen, der sich auf https://www.tachoeasy.com anmeldet.

Printer Friendly, PDF & Email