Deutsche BP vertraut Lekkerland

Lekkerland und die Deutsche BP AG haben eine neue Belieferungsvereinbarung für die nächsten zwei Jahre unterschrieben. An 1.250 Stationen setzt Lekkerland für BP das Konzept „PetitBistro“ um.
Redaktion (allg.)
BP nimmt bereits seit Jahren Service- und Lieferleistungen von Lekkerland in Anspruch. Jetzt nimmt der Dienstleister auch den Bereich „Superfrische“ in sein Sortiment auf. Dazu zählen unter anderem frische Salate, Aufschnitt, Brotaufstriche und Käse. Darüber hinaus umfasst der Vertrag die typischen Convenience-Sortimente wie Tabakwaren, Getränke, Süßwaren, Non-Food und Frische Produkte. Es wird ein Umsatz von rund einer Milliarde Euro jährlich erwartet. Mit der Ausweitung der Kooperation auf das Superfrische-Sortiment erweiterte Lekkerland für über zwei Millionen Euro in 15 seiner 17 Food-Niederlassungen die bestehenden Kühlzellen. Hier haben nun 140 zusätzliche Produkte aus dem Bereich Frische und Superfrische Platz.
Printer Friendly, PDF & Email