Werbung
Werbung
Werbung

Deutsche Meisterschaften im Staplerfahren starten wieder

Seit 15 Jahren werden beim StaplerCup im ganzen Land die fähigsten Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer gesucht. Am 4. Mai beginnen die Regionalmeisterschaften

Ab dem 4. Mai treten wieder rund 2.000 Staplerfahrerinnen und -fahrer in den Vorausscheidungen zum StaplerCup 2019 an. | Bild: StaplerCup / Klaus Voit und Daniel Peter
Ab dem 4. Mai treten wieder rund 2.000 Staplerfahrerinnen und -fahrer in den Vorausscheidungen zum StaplerCup 2019 an. | Bild: StaplerCup / Klaus Voit und Daniel Peter
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Auch in diesem Jahr kämpfen ab dem 4. Mai 2019 wieder bundesweit über 2.000 Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer bei den Regionalmeisterschaften zum StaplerCup um den Einzug ins Finale der Deutsche Meisterschaften im Staplerfahren. Kulisse für die Endrunde vom 19. bis 21. September 2019 bildet dann der Schlossplatz in Aschaffenburg. Veranstalter ist der Staplerhersteller Linde Material Handling. Bis zu 15.000 Besucher lockt die Veranstaltung Jahr für Jahr in die Main-Metropole.

Zum zweiten Mal seit 2014 wird auch eine Weltmeisterschaft ausgetragen. Die drei besten Fahrerinnen oder Fahrer aus eigenen nationalen Wettbewerben in rund 20 Ländern werden in Aschaffenburg zur 2. World Championship im Einzel und in der Teamwertung erwartet. Weitere Wettbewerbe sind die Deutsche Meisterschaft im Staplerfahren (w/m), die Deutsche Meisterschaft der Staplerfahrerinnen und die Firmen-Team-Meisterschaft.

„Mithilfe unterschiedlicher Staplermodelle müssen die Finalsten auf verschiedenen Parcours mit höchster Präzision logistische, aus dem Alltag der Teilnehmer abgeleitete Aufgaben in Bestzeit absolvieren“, erläutert Torsten Rochelmeyer, Turnierdirektor des StaplerCup. „Das übergeordnete Ziel des Wettbewerbs ist jedoch die Unfallvermeidung. Unsere Teilnehmer erwerben optimale Sicherheit im Umgang mit dem Stapler. In der Vorbereitung auf den Wettkampf vermitteln wir ihnen maximales Bewusstsein für Gefahrenquellen in Lagern und Logistikbetrieben. Davon profitieren nicht nur sie selbst, sondern insbesondere ihre Arbeitgeber, also unsere Kunden.“

Die StaplerCup-Regionalmeisterschaften ebenso wie das Finale werden von einem auf Familien zugeschnittenen Rahmenprogramm flankiert. Sponsoren und Partnerfirmen wie Continental oder Westfalengas bieten Infotainment, Gewinnspiele und Mitmach-Aktionen für Jung und Alt. Zum Finale lädt Veranstalter regelmäßig bekannte Sportstars wie Oliver Kahn, Henry Maske oder Kathy Wilhelm ein, die durch ihren Einsatz beim PromiCup dabei helfen, Spenden für den gemeinnützigen Verein StaplerCup hilft e.V. zu sammeln.

Weiterführende Inhalte

Höhepunkt und Abschluss der StaplerCup-Saison bildet am Samstagabend die Night of Champions, ein großes Open-Air-Event mit Siegerehrungen, Abschlusszeremonie und einem hochkarätig besetzten Musikprogramm.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung