Deutsche Post DHL hat französischen E-Commerce-Spezialisten im Visier

Ein Minderheitsanteil am Logistikanbieter Relais Colis soll der Deutschen Post DHL den Zugang zum französischen E-Commerce-Markt erleichtern.
Mit einer Betailigung am Logistikdienstleister Relais Colis will die Deutsche Post DHL ihre Paketservices in Frankreich stärken. | Foto: Deutsche Post DHL
Mit einer Betailigung am Logistikdienstleister Relais Colis will die Deutsche Post DHL ihre Paketservices in Frankreich stärken. | Foto: Deutsche Post DHL
Tobias Schweikl

Der Post- und Logistikkonzern Deutsche Post DHL Group will einen Minderheitsanteil an dem französischen Logistikanbieter Relais Colis kaufen. Das auf E-Commerce-Lösungen spezialisierte Unternehmen soll dem Konzern den Zugang zum französischen Markt erleichtern. Angestrebt wird eine 27,5-Prozent-Beteiligung.
In einem zweiten Schritt will DHL das vorhandene Netzwerk an Abholstellen sowie die individuellen Lieferlösungen für Endkunden von Relais Colis ausbauen. Vor allem die Paketsparte DHL Parcel soll so zusätzliche Kanäle erschließen. Im Gegenzug soll Relais Colis vom DHL-Know-how auf dem deutschen Paketmarkt und vom zusätzlichen Volumen des Netzwerks der Deutschen Post DHL Group profitieren.
Relais Colis bietet spezialisierte Lösungen, inklusive Lieferung an Abholstellen sowie Lieferung größerer Pakete an die Haustür, und ist derzeit Partner mehrerer E-Commerce-Anbieter. Das Unternehmen beschäftigt 450 Mitarbeiter und betreibt ein Netzwerk mit drei nationalen Drehkreuzen, 22 Niederlassungen und 4.800 Abholstellen.

Printer Friendly, PDF & Email