Werbung
Werbung
Werbung

Deutscher Logistik-Kongress: Digitale Intelligenz wird real

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier spricht zur Kongresseröffnung darüber, wie die Künstliche Intelligenz „Made in Germany“ zum Erfolgsmodell werden soll.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier setzt große Hoffnungen in eine Künstliche Intelligenz "Made in Germany". | Foto: BMWi
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier setzt große Hoffnungen in eine Künstliche Intelligenz "Made in Germany". | Foto: BMWi
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Beim 35. Deutschen Logistik-Kongress (17. bis 19. Oktober 2018, Berlin) der Bundesvereinigung Logistik e.V. soll Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am Eröffnungstag einen Vortrag halten. Am 17. Oktober um 11.30 Uhr wird er im Plenum zum Thema: „Modernisierung möglich machen“ referieren. Dem Kongressmotto „Digitales trifft Reales“ folgend, soll Altmaier den Teilnehmern aus Industrie, Handel, den Logistikdienstleistungen und der Wissenschaft vorstellen, wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beim Übergang ins digitale Zeitalter mitgestalten will.
Insbesondere die Künstliche Intelligenz scheint in den Überlegungen des Ministers eine zentrale Rolle zu spielen. „Künstliche Intelligenz ist der Schlüssel zu Innovationen, die die Produktion in Deutschland, als Industrieland, grundlegend verändern werden: In den Fabriken der Zukunft fordern Maschinen selbst ihre Wartung an, fahrerlose Transportfahrzeuge koordinieren eigenständig logistische Abläufe und Service-Roboter assistieren Menschen in der Montage“, so Altmaier.
Er wolle eine „KI Made in Germany“ und damit die Wertschöpfung, die KI ermöglicht, hier in Deutschland realisieren. Das Ziel sein, zum weltweit führenden Standort für KI zu werden. Mit der „Strategie Künstliche Intelligenz“ wolle die Bundesregierung Antworten darauf formulieren, wie die KI zur Erfolgsgeschichte für Deutschland werden kann, so der Bundesminister weiter.
Der dreitägige Deutsche Logistik-Kongress wird am 17. Oktober um 10.00 Uhr von Robert Blackburn, dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesvereinigung Logistik, eröffnet. Die weiteren Redner im Plenum sind an diesem Vormittag Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG und Dr. Robert Bauer, Vorsitzender des Vorstands der Sick AG. Den Schlusspunkt der Eröffnungssequenz setzt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung