Werbung
Werbung
Werbung

Deutscher Verpackungspreis 2016: Würth Industrie Service gewinnt in der Kategorie Logistik und Materialfluss

Eine unabhängige Fachjury ermittelte unter mehr als 200 Einsendungen die besten Lösungen rund um die Verpackung. Würth Industrie Service gewann mit einem Kanban-Behälter.
Der Würth-Kleinladungsträger ist der Gewinner des Deutschen Verpackungspreises 2016 in der Kategorie Logistik und Materialfluss. | Foto: Würth
Der Würth-Kleinladungsträger ist der Gewinner des Deutschen Verpackungspreises 2016 in der Kategorie Logistik und Materialfluss. | Foto: Würth
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Würth Industrie Service gewann beim Deutschen Verpackungspreis 2016 im Bereich Logistik und Materialfluss mit der Behälterentwicklung „W-KLT 2.0“, dem Würth-Kleinladungsträger. Die Behälter sind Dreh- und Angelpunkt des C-Teile-Versorgungskonzepts des Unternehmens. Auffallendstes Merkmal der W-KLT ist das standardmäßig verbaute RFID-Tag. Durch ein Einsteckfach an der Rückseite sind die Behälter auch mit dem „iBin“-Modul, dem intelligenten Kamerasystem, kompatibel. Der W-KLT 2.0 besteht außerdem zu etwa 30 Prozent aus einem Biogranulat, dessen Bestandteile aus Sonnenblumenhülsen gewonnen werden.
Zur Preisverleihung lädt das Deutsche Verpackungsinstitut am 27. September im Rahmen einer öffentlichen Präsentation auf der FachPack 2016 in Nürnberg ein.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung