DHL Freight: Klimaneutraler Stückgut-Service Eurapid

Die durch Eurapid-Sendungen anfallenden CO2-Emissionen werden über anerkannte Klimaschutzprojekte vollständig neutralisiert.

DHL Freight erweitert seinen Stückgut-Service Eurapid. | Foto: DHL Freight
DHL Freight erweitert seinen Stückgut-Service Eurapid. | Foto: DHL Freight
Johannes Reichel
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Der Bonner Logistikdienstleister DHL Freight hat laut einer Mitteilung vom 18. August die Marktabdeckung von Eurapid, seines Premiumprodukts für Stückgut (LTL), weiter verbessert und um neue Optionen ergänzt. Der Service sei nun für 95 Prozent aller Geschäftsadressen in 25 Ländern Europas buchbar, hieß es. Dabei seien nicht nur eine taggleiche Abholung sowie eine Lieferung-vor-12 für noch mehr Postleitzahlengebieten verfügbar, sondern nun auch optional eine Lieferung-vor-10.

Die größte Neuerung liegt DHL Freight zufolge jedoch darin, dass alle über Eurapid gebuchten Services jetzt zu hundert Prozent umweltfreundlich sind. Die durch Eurapid-Sendungen verursachten CO2-Emissionen werden demnach über anerkannte Klimaschutzprojekte vollständig kompensiert, wodurch Kunden ohne Mehrkosten einen zertifizierten klimaneutralen Transport erhalten.

„Bei dem anhaltenden Wachstum des Welthandels steigt auch der Bedarf an umweltfreundlichen Lösungen. Um dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein, sind auch der Schutz der Umwelt und nachhaltiges Handeln entlang der gesamten Lieferkette wichtig“, erläutert Uwe Brinks, CEO DHL Freight. „Entsprechend unserer ‚Mission 2050 - Zero Emissions' sind wir bereits jetzt in der Lage, Emissionen vollständig auszugleichen und eine zertifizierte Klimaneutralisierung für alle Eurapid-Sendungen anzubieten."

Printer Friendly, PDF & Email