Die Kühlmaschine von morgen arbeitet leise, sauber und vernetzt

Händler des Transportkältespezialisten Thermo King haben auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 die Meinung ihrer Kunden eingeholt. Gefordert wird eine smarte Kühllogistik.
Die Sattelauflieger-Kühlmaschine SLXi mit integrierter Telematik des Herstellers Thermo King feierte auf der IAA 2016 Premiere. | Foto: Thermo King
Die Sattelauflieger-Kühlmaschine SLXi mit integrierter Telematik des Herstellers Thermo King feierte auf der IAA 2016 Premiere. | Foto: Thermo King
Tobias Schweikl

Der Transportkältespezialist Thermo King nutzte die IAA Nutzfahrzeuge 2016 neben der Vorstellung neuer Produkte auch für einen Blick nach vorne. Das Unternehmen hat dazu über seine Händler ein Stimmungsbild der Kunden einholen lassen. „Neben Kraftstoffverbrauch und Service sind Konnektivität sowie Geräusch- und Abgas-Reduktion inzwischen entscheidende Kriterien beim Kauf von Kühlaggregaten“, sagt dazu Katrin Koch, Sprecherin der deutschen Händlerschaft von Thermo King. Die IAA-Gespräche der Vertriebs-Teams mit Kunden zeigten, dass vor allem die Telematik-Funktion mit Bluetooth, inklusive einer optionalen Geräte-Steuerung über eine spezielle App, sehr gut ankam. Vielfach wurde der Wunsch geäußert, diese Funktionalität künftig nicht nur für Trailer, sondern auch für Motorwagen und Transporter bereitzustellen.
„Unsere Kunden stehen zunehmend vor der Herausforderung, zeitnahe Temperaturnachweise zu erbringen, sich strengeren Kontrollen zu unterziehen und die permanente Überwachung des eigenen Fuhrparks zu gewährleisten“, berichtet Stefan Meternek, Leiter Marketing und Vertrieb des süddeutschen Händlers tkv Thermo King Süd GmbH. Diese Einschätzung wird von den Kollegen der Hamburger Transportkühlung Thermo King GmbH geteilt: „Die integrierte Telematik-Lösung und die Bluetooth-Fähigkeit der neuen Kühlmaschinen-Serie ist sehr positiv angekommen“, sagt der Hamburger Vertriebsleiter Uwe Rohlfs. „Viele Kunden regten in den Messegesprächen deswegen an, auch für die kleineren Geräte und Fahrzeugklassen integrierte Telematik-Lösungen zu entwickeln.“
Ähnliches Feedback erhielt auch das Team der J. Große Kracht GmbH & Co. KG, die für den Nordwesten Deutschlands zuständig ist. „Neben dem zunehmenden Interesse an Telematik-Lösungen sind Kraftstoffeinsparungen und der Service allerdings nach wie vor die dominierenden Themen“, sagt Katrin Koch, die bei Große Kracht für das Marketing zuständig ist.
In Deutschland sind die autorisierten Thermo-King-Vertragspartner mittlerweile mit rund 70 Standorten und zusätzlichen Mobilservice-Einheiten präsent. „Die IAA-Gespräche zeigten, dass neben den Produktinnovationen auch das gut strukturierte und wachsende Servicenetzwerk wertgeschätzt wird“, resümiert Händlersprecherin Katrin Koch.
Weitere Informationen zu den IAA-Neuheiten des Unternehmens – die intelligente Sattelauflieger-Kühlmaschine SLXi und die Unterflur-Kühlmaschine UT Spectrum für den Mehrkammerbetrieb – gibt es bei den deutschen Vertragspartnern von Thermo King: Euram (Düsseldorf), Josef Große Kracht (Osnabrück), tkv Transport-Kälte-Vertrieb (Ulm), Transportkühlung Thermo King (Hamburg), Thermo King Berlin Transportkälte, Thermo King Oberhausen Blum (Ruhrgebiet), Thermo King Steinsdörfer (Würzburg) sowie Kuss, Eschwey & Co. (Hockenheim).

Printer Friendly, PDF & Email