Das Thema Telematik/Software wird präsentiert von

Digitale Reifenkontrolle: Conti kooperiert mit Vergölst

Zulieferer will den webbasierten Reifenmanagementdienst ContiConnect mit den deutschlandweit vertretenen Vergölst-Nfz-Centern vernetzen. Damit können Speditionen ihre Reifendaten in Echtzeit kontrollieren.

Die digitale Plattform ContiConnect ermöglich ein effizientes Reifenmanagement mit individuell zusammengestellten Modulen. Bild: Continental.
Die digitale Plattform ContiConnect ermöglich ein effizientes Reifenmanagement mit individuell zusammengestellten Modulen. Bild: Continental.
Johannes Reichel
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Claudia Leistritz)

Die Vergölst-Nfz-Center sollen die webbasierte Systemlösung integrieren und damit ihr Serviceangebot erweitern. Kunden von ContiConnect können dann kostenlos auch über die 80 Vergölst-Nutzfahrzeugcenter Zugang zum Reifenmanagementdienst erhalten.

Mit der Zusammenarbeit soll den Flotten flächendeckend ein professionelles und effizientes Reifenmanagement zur Verfügung stehen, das deuschlandweit an den entsprechenden Messsationen in Echtzeit Reifendaten an das Fuhrparkmanagement übermitteln kann. Bereits bei der Tourenplanung könnten die Messzeiten berücksichtigt und zeitsparend Besuche in den Nfz-Centern zur Ermittlung der Reifendaten eingeplant werden, so Continental.

Damit das Flottengeschäft reibungslos funktionieren kann müsse die ständige Mobilität gewährleistet sein, Ausfall- oder Standzeiten sollten so gering wie möglich ausfallen, so Thorsten Schuckenböhmer, Leiter des Nutzfahrzeuggeschäfts bei Vergölst. Falsche Einstellungen beim Reifenfülldruck beispielsweise erhöhten den Kraftstoffverbrauch und führten zu höheren Werten beim CO2-Ausstoß. Auch die Sicherheit sei beeinträchtigt durch einen möglichen längeren Bremsweg und die Reifen hätten durch die stärkere Beanspruchung eine kürzere Lebensdauer. Das könne eine rechtzeitige Prüfung des Reifenzustandes verhindern.

„Die bundesweite Ausstattung unserer Nutzfahrzeugcenter mit ContiConnect ermöglicht die Überprüfung der Reifenbeschaffenheit, die dafür sorgt, dass unsere Kunden immer sicher unterwegs sind.“

Kunden wären dann in dieser Hinsicht auch von einer weiteren Sorge befreit und könnten sich ganz auf ihre Kernaufgaben konzentrieren, da die Fahrzeuge zur Messung der Reifendaten nicht in die Fuhrparkzentrale müssten, sondern unterwegs kontrolliert werden könnten. „Die Software und die Reifenexperten im Fachbetrieb vor Ort kümmern sich um den Rest“, so Silke Meier, Leiterin Digital Solutions bei Continental.

Für die Messung fährt das Fahrzeug an der Messstation (Yard Reader) vorbei, die durch den Reifensensor den Reifenfülldruck und die Temperatur des Reifens erfasst und die Daten an das Webportal weitervermittelt. Der Fuhrparkmanager erhält dann automatisch per E-Mail oder SMS eine Benachrichtigung, wenn die Werte nicht optimal sind.

So werde im Vorfeld ohne zeitlichen oder organisatorischen Aufwand ein möglicher Ausfall vermieden. Auch müsse der Fahrer für das Verfahren nicht einmal aussteigen, da die Messstation den Reifenzustand automatisch beim Zwischenstopp erfasst. „Wir wissen, dass die Fahrer unter Zeitdruck stehen und wollen sie durch unseren Service entlasten“, so Schuckenböhmer.

Zunächst sollen nun 18 Nfz-Center von Vergölst den neuen Service erhalten, beginnend mit Hamburg. Nach und nach sollen dann alle 80 Standorte mit dem Yard-Reader-Netzwerk verbunden werden.

Die Unternehmen:

Die hannoveraner Continental AG ist in der Entwicklung von Technologien und Diensten für nachhaltige und vernetzte Mobilität tätig. Das Technologieunternehmen ist Anbieter von eigenen Aussagen zufolge sicheren, effizienten, intelligenten und erschwinglichen Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von 44,5 Milliarden Euro. Aktuell sind über 232.000 Mitarbeiter in 59 Ländern bei Continental tätig.

Mit dem Geschäftsfeld Reifen hat Continental weltweit 24 Produktions- und Entwicklungsstandorte und ist einer der führenden Reifenhersteller. Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete die Sparte mit 56.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 11,7 Milliarden Euro. Der Konzern ist einer der Technologieführer im Bereich der Reifenproduktion und bietet Produkte für Pkw, Nfz und Spezialfahrzeuge sowie Zweiräder, außerdem enthält das Portfolio auch Dienstleistungen für den Reifenhandel und Flottenanwendungen sowie digitale Reifenmanagementsysteme.

Vergölst als Anbieter für Reifen- und Autoservice besteht seit 1926 und ist seit 1974 ein Tochterunternehmen der Continental AG. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hannover und verfügt deutschlandweit über mehr als 450 Werkstätten, davon 80 spezialisiert auf Nutzfahrzeuge, sowie 250 Partnerbetriebe.

Printer Friendly, PDF & Email