Digitale Zwillinge: Doppelgänger in der Logistik

Optimierungschancen durch digitale Zwillinge sind ein Schwerpunkt des LOGISTIK HEUTE-Sonderhefts „Software in der Logistik 2020“.

Als Ratgeber konzipiert: Titelbild des LOGISTIK HEUTE-Sonderhefts „Software in der Logistik 2020“. (Bild: HUSS-VERLAG)
Als Ratgeber konzipiert: Titelbild des LOGISTIK HEUTE-Sonderhefts „Software in der Logistik 2020“. (Bild: HUSS-VERLAG)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Matthias Pieringer)

Der digitale Zwilling bildet ein physisches Objekt virtuell ab. Die Doppelgänger aus der virtuellen Welt lassen sich jedoch nicht nur für einzelne Dinge, sondern im Supply Chain Management auch für Logistikzentren, Containerterminals oder gar Liefernetzwerke nutzen. Digitale Zwillinge können Analysten, Berater und Prozessoptimierer sein – und sie befähigen Unternehmen dazu, künftige Zustände herzuleiten.

Talentierte Doppelgänger und 5G

Weil sie den Verantwortlichen im Supply Chain Management und in der Logistik viele Talente bieten, bilden die digitalen Zwillinge einen thematischen Schwerpunkt des LOGISTIK HEUTE-Sonderhefts „Software in der Logistik 2020“, das am 19. Februar erschienen ist. Als weiteres Topthema stellt das LOGISTIK HEUTE-Sonderheft „5G“ in den Fokus. Der neue Mobilfunkstandard soll künftig der „Turbo der Echtzeitlogistik“ sein und damit neue Möglichkeiten für Optimierungen im Supply Chain Management liefern.

Auf dem Weg zur Silicon Economy

Wer wissen möchte, welcher Reiz in neuen, auf künstlicher Intelligenz fußenden Geschäftsmodellen für die Logistik liegt, liest das Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Michael ten Hompel. Der geschäftsführende Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML geht im Gespräch zudem darauf ein, welche Rolle die künstliche Intelligenz für die Daten- und Plattformökonomie der „Silicon Economy“ spielt.

Beispiele aus der Unternehmenspraxis

Darüber hinaus beleuchten die Expertenbeiträge des Sonderhefts wegweisende Trends in den Themenbereichen AutoID, Enterprise Resource Planning (ERP), Transport Management Systeme (TMS) und Warehouse Management Systeme (WMS). Und die Rubrik „Best Practice“ verdeutlicht anhand von Beispielen, wie Unternehmen aus Handel und Industrie –  unterstützt von IT-Lösungen – die Herausforderungen im Supply Chain Management meistern können.

Sonderheft als Ratgeber

Das 124 Seiten starke LOGISTIK HEUTE-Sonderheft „Software in der Logistik 2020: Digital Twins für die Logistik – Hilfreiche Doppelgänger“, das in Kooperation mit dem Dortmunder Fraunhofer IML erstellt wurde, verfolgt ein Ratgeberkonzept. So bietet das Sonderheft neben Texten und Fotos auch nutzwertige Checklisten, Grafiken und Übersichten.

Printer Friendly, PDF & Email