E-Commerce: Acht neue Logistikstandorte bei Amazon in Deutschland

Amazon will bis zum ersten Halbjahr 2022 acht neue Logistikgebäude in Deutschland errichten sowie 3.000 neue Arbeitsplätze schaffen. 

Ambitionierte Ziele: Amazon nimmt sich vor, der beste Arbeitgeber der Welt zu werden - auch im Bereich Logistik. (Foto: Amazon)
Ambitionierte Ziele: Amazon nimmt sich vor, der beste Arbeitgeber der Welt zu werden - auch im Bereich Logistik. (Foto: Amazon)
Tobias Schweikl
(erschienen bei Transport von Radosveta Angelova)

Amazon gibt Gas: Acht neue Logistikstandorte sollen erschlossen werden. Bis zum Ende dieses Jahres seien die Verteilzentren Friedrichsdorf, Neu-Ulm und Wenden geplant. Für das Jahr 2022 stünden die neuen Logistik- und Sortierzentren Dummerstorf, Erding, Helmstedt, Hof/Gattendorf und Weiterstadt auf dem Plan.

Axel Wiechmann, Bürgermeister von Dummerstorf, wo ein neues Logistikzentrum entstehen soll, fügt hinzu:

„Wir freuen uns sehr, dass Amazon nach Dummerstorf kommt. Die Ansiedlung ist ein großer Gewinn für die gesamte Region, denn auf einen Schlag werden 1.000 neue Arbeitsplätze in einem hochmodernen Umfeld geschaffen. Daraus ergeben sich große Karrierechancen für die Menschen in der Region. Davon profitieren ebenfalls die lokalen Händler:innen und Bürger:innen, die über Amazon verkaufen oder bei Amazon bestellen.“

Zusätzlich habe das Unternehmen auch andere Initiativen im Sinn: Laut dem unabhängigen Beratungs- und Wirtschaftsanalyse-Institut Keystone habe Amazon von 2010 bis 2020 insgesamt knapp 40 Milliarden Euro in Deutschland investiert, davon über 10 Milliarden Euro im Jahr 2020. Bis Jahresende sei geplant, die Anzahl der Mitarbeiter:innen in Deutschland über alle Unternehmensbereiche hinweg auf über 28.000 wachsen zu lassen, die an rund 60 Standorten deutschlandweit beschäftigt sein werden. Das deutsche Amazon Logistiknetzwerk bestehe bereits jetzt aus über 19.000 festangestellten Mitarbeiter:innen.

Das Unternehmen brüstet sich mit einer fairen Vergütung für seine Mitarbeiter:innen und Lieferpartner sowie mit der Perspektive, noch mehr deutsche Arbeitsplätze zu schaffen, so eine Meldung des Online-Händlers. Amazon will in den Monaten vor der Inbetriebnahme der neuen Gebäude eine Vielzahl von Stellen besetzen, darunter in den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz, IT,  Logistik und Versand, Personal, Recruiting und Technik.

Stefano Perego, Vice President Customer Fulfillment in Europa, erklärt:

„Allein in den letzten 12 Monaten haben wir in Deutschland mehr als 3.000 unbefristete Arbeitsplätze in der Logistik geschaffen. Jetzt kommen im nächsten Jahr mehr als 3.000 weitere hinzu. Diese Arbeitsplätze unterstützen Gemeinden jeder Größe, von größeren Städten wie Hof/Gattendorf bis hin zu kleineren Orten wie Dummerstorf. Als Unternehmen arbeiten wir ständig daran, uns zu verbessern, hören was unsere Mitarbeiter:innen bewegt und streben danach, der beste Arbeitgeber der Welt zu sein.“ 

Seit Beginn der Pandemie habe Amazon weltweit mehr als 11,5 Milliarden Dollar investiert und mehr als 150 neue Schutzmaßnahmen eingeführt, um die Sicherheit seiner Mitarbeiter:innen zu gewährleisten. Virtuelle Live-Touren durch die Logistikzentren von Amazon ersetzen Vor-Ort-Termine und liefern Einblicke in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter:innen. Amazon baue indes sein deutsches Logistiknetzwerk weiter aus, um der Kundennachfrage gerecht zu werden und die Produktauswahl zu erweitern. Zudem unterstütze das Unternehmen eine wachsende Zahl unabhängiger deutscher Unternehmer:innen, die bei Amazon verkaufen, und dabei Lagerung und Zustellung über „Fulfillment by Amazon“ nutzen.

Printer Friendly, PDF & Email