E-Commerce: Ferag mit kompaktem Sortiersystem für den Handel

342 Kippschalen und 205 Rutschen - Ferag rüstet das Distributionszentrum von MyBox Logistics mit einer Sortierlinie für bis zu 8.600 Einheiten pro Stunde aus.

Kippschalensorter Denisort von Ferag ist prädestiniert für das automatische Sortieren von Schuhkartons. | Bild: Ferag
Kippschalensorter Denisort von Ferag ist prädestiniert für das automatische Sortieren von Schuhkartons. | Bild: Ferag
Tobias Schweikl

Die Schweizer Ferag AG rüstet das Distributionszentrum von MyBox Logistics im polnischen Kielce mit einer hocheffizienten Sortierlinie vom Typ „denisort“ aus. Ein vergleichbares System sollte auf der abgesagten LogiMAT 2020 ausgestellt werden. Die modulare, auf Kompaktheit getrimmte Anlage soll pro Stunde 8.600 Einheiten – überwiegend Schuhe und deren Zubehör sowie weitere Modeartikel – im Rahmen des Order Fulfillment sortieren. Die Inbetriebnahme ist laut Ferag derzeit im Gange.

Mehr E-Commerce

Die polnische Marketing Investment Group, zu der MyBox Logistics zählt, will künftig noch stärker vom E-Commerce-Boom profitieren. Zudem setzt sie auf eine schnellere und bessere Versorgung ihres Vertriebsnetzes durch moderne Technik.

Das derzeit noch im Bau befindliche, mit einer Fläche von 23.000 Quadratmetern projektierte Warenverteilzentrum auf der grünen Wiese bei Kielce soll deshalb mit einer 205 Meter langen, vollständig automatisierten denisort-Anlage von Ferag ausgestattet werden. Ihr Layout sieht zwei parallele Sortiersektionen mit insgesamt 342, nach beiden Seiten kippbaren Schalen und 205 robusten Zielrutschen plus zwei Beladungszonen mit jeweils acht Arbeitsplätzen vor. Die Ware wird manuell aufgegeben. Die Rutschen bestehen aus laminierten Spanplatten. Dieses Material ermöglicht ein produktschonendes Handling und garantiert eine lange Lebensdauer der Rutschen.

Die von Ferag entwickelte denisort-Technologie ist sowohl für einfache als auch komplexe Anlagenlayouts ausgelegt. Gleichzeitig kommt sie mit wenig Platz aus. Das heißt: Sie ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität und ist zudem leicht skalierbar. So lässt sich die denisort-Linie in Kielce nicht nur entsprechend den in Zukunft voraussichtlich weiter wachsenden Anforderungen des Kunden vergrößern, sondern auch jederzeit nachträglich mit einer automatischen Zuführung optimieren.

www.ferag.com

Printer Friendly, PDF & Email