e.GO Mover: Straßenzulassung und neuer Investor

Das Zwischenziel mit ZF sieht man erreicht, jetzt übernimmt die Biotechnologie-Firma Miltenyi Biotec die Anteile. Man hält neben dem Personen- auch den Cargo-Shuttle für vielversprechend.

Frisch finanziert: In der letzten Runde der Finanzmittelakquise übernahm Miltenyi Biotec die Anteile an der Tochter e.GO MOOVE von ZF. | Foto: e.GO
Frisch finanziert: In der letzten Runde der Finanzmittelakquise übernahm Miltenyi Biotec die Anteile an der Tochter e.GO MOOVE von ZF. | Foto: e.GO
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Johannes Reichel)

Nächster Meilenstein für die Wiederbelebung von e.GO in Aachen: Nachdem man Mitte Dezember die Startbereitschaft der e.GO-Life-Produktion erklärt hatte, erhielt Ende Dezember der erste People Mover der e.GO MOOVE GmbH die Zulassung zum öffentlichen Straßenverkehr. Damit wurde der Tochter der Status als Fahrzeughersteller vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bestätigt, so der Anbieter. Der begrüßt zudem einen neuen Investor: Gleichfalls zum Jahresende erwarb Miltenyi Biotec B.V. & Co. KG aus Bergisch Gladbach im Rahmen der nächsten Finanzierungsrunde die Anteile von ZF an der e.GO MOOVE.

Die Friedrichshafener sollen als Systempartner und Lieferant für die Fahrzeugaktorik an Bord bleiben. Über Kaufpreis und Finanzierungsvolumen wurde allerdings Stillschweigen vereinbart. Stefan Miltenyi, Gründer und Geschäftsführer von Miltenyi Biotec, kennt die Herausforderungen der Letzten Meile von seinen mit dem öffentlichen Nahverkehr pendelnden Mitarbeitenden an den Standorten von Miltenyi Biotec und sucht nach innovativen Lösungen.

„Sowohl der People Mover als auch der Cargo Mover haben großes Potential. Wir beteiligen uns sehr gerne an dieser nachhaltigen Entwicklung aus NRW", erklärte Miltenyi. 

Die öffne sich damit für weitere Investoren. „Wir freuen uns, dass wir nun mit weiteren strategischen Partnern und Investoren engere Beziehungen eingehen und die Produktentwicklung und die Serienproduktionsvorbereitung für den People Mover und den Cargo Mover fortsetzen können“, freut sich Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.GO MOOVE GmbH. Bereits im Frühjahr 2021 will man die erste Cargo Mover Version der Öffentlichkeit vorstellen. Der Anlauf der Serienproduktion des People Movers ist für Ende 2021 geplant. Für den e.GO Life soll der Produktionsstart unmittelbar bevorstehen.

Printer Friendly, PDF & Email