In eigener Sache: LOGISTRA unterstützt die Logistics Alliance Germany

Der Münchner HUSS-VERLAG, in dem auch LOGISTRA erscheint, ist jetzt Mitglied der Logistics Alliance Germany. Künftig berichten wir noch intensiver über den Logistikstandort Deutschland sowie die Aktivitäten des Netzwerks.

Urkundenübergabe an Neumitglieder des Fördervereins Logistics Alliance Germany in Neuss (v.l.n.r.): Dorothee Bär (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium), Marc Oedekoven (IQS Holding GmbH), Gerhard Oswald (RailRunner Europe GmbH), Axel Plaß (Konrad Zippel Spediteur GmbH & CO. KG), Bert Brandenburg, (HUSS-VERLAG GmbH), Alexander Dobrindt (Bundesverkehrsminister) sowie Herrmann Gröhe (Bundesgesundheitsminister und
Urkundenübergabe an Neumitglieder des Fördervereins Logistics Alliance Germany in Neuss (v.l.n.r.): Dorothee Bär (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium), Marc Oedekoven (IQS Holding GmbH), Gerhard Oswald (RailRunner Europe GmbH), Axel Plaß (Konrad Zippel Spediteur GmbH & CO. KG), Bert Brandenburg, (HUSS-VERLAG GmbH), Alexander Dobrindt (Bundesverkehrsminister) sowie Herrmann Gröhe (Bundesgesundheitsminister und
Tobias Schweikl

Der Münchner HUSS-VERLAG ist der Logistikinitiative des Bundes – der Logistics Alliance Germany (LAG) – beigetreten. Der familiengeführte Fachverlag, der neben LOGISTRA auch die Publikationen LOGISTIK HEUTE und Transport verlegt, will mit diesem Schritt das Ziel der Bundesregierung, den Logistikstandort Deutschland zu stärken, unterstützen. Bert Brandenburg, Geschäftsführer der HUSS-VERLAG GmbH, betont in diesem Zusammenhang: „Mit unseren breit aufgestellten Logistik- und Transport-Publikationen können wir dazu einen wertvollen Beitrag leisten.“
Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsminister und Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, begrüßte den Beitritt des Verlags: „Ich freue mich, dass wir mit dem HUSS-VERLAG ein weiteres schlagkräftiges Mitglied für unsere Logistikallianz gewinnen konnten. Der Verlag trägt mit seinen Medien erheblich dazu bei, die Leistung des Logistikweltmeisters Deutschland besser bekannt zu machen. Ich heiße den Verlag herzlich willkommen.“
Die LAG ist ein öffentlich-privates Partnerschaftsprojekt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der deutschen Logistikwirtschaft, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Logistikstandort Deutschland unter dem Motto „Logistics made in Germany“ im außereuropäischen Ausland zu vermarkten. Die Initiative organisiert beispielsweise Delegationsreisen ins Ausland und tritt bei internationalen Logistikmessen auf. Sie zählt inzwischen mehr als 60 Mitglieder.

Printer Friendly, PDF & Email