Werbung
Werbung
Werbung

In eigener Sache: Sonderheft Vision Transport erschienen

Die neue "Vision Transport" widmet sich unter anderem den Themen Digitalisierung, autonomes Fahren und Elektromobilität. Das Heft lieg den Fachpublikationen LOGISTIK HEUTE, Transport und LOGISTRA bei.
Die neue Vision Transport widmet sich unter anderem dem autonomen Fahren und den alternativen Antrieben. | Foto: HUSS-VERLAG
Die neue Vision Transport widmet sich unter anderem dem autonomen Fahren und den alternativen Antrieben. | Foto: HUSS-VERLAG
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

In der aktuellen Ausgabe 2017 von „Vision Transport“ stellen Experten aus der Nutzfahrzeug- und Zulieferindustrie, aus den Bereichen IT und Beratung sowie Praktiker aus der Transportlogistik-Branche in Form von Fachbeiträgen und Interviews aktuelle Trends vor und entwerfen Zukunftsperspektiven. Dabei wird die Frage beantwortet, in welcher Weise Entwicklungen im Bereich der alternativen Technologien sowie in der Organisation transportlogistischer Dienstleistungen betriebs- und volkswirtschaftlich sinnvoll umsetzbar sind. Themen der Ausgabe 2017 sind unter anderem: Digitalisierung, autonomes Fahren, Elektromobilität, letzte Meile und Intermodalverkehre.
Vision Transport ist ein Gemeinschaftsprodukt der Zeitung Transport sowie der Zeitschriften LOGISTIK HEUTE und LOGISTRA. Alle drei Fachperiodika erscheinen im Münchner HUSS-VERLAG. Die Sonderpublikation erscheint ein Mal pro Jahr und ist allen drei Fachmedien beigelegt. Sie ist zudem separat erhältlich. In LOGISTRA finden Sie das Fachheft in Ausgabe 9/2017, die am 15. September erscheint. (tbu)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung