In eigener Sache: Verleger Wolfgang Huss feiert seinen 75. Geburtstag

Der Verleger Wolfgang Huss wird heute 75. Jahre. Er gründete unter anderem die HUSS-VERLAG GmbH in München, bei der auch LOGISTRA erscheint.
Tobias Schweikl

Der Gründer der HUSS-VERLAG GmbH, Wolfgang Huss, feiert am 1. April 2015 seinen 75. Geburtstag. Sein in München gegründeter Verlag, in dem auch LOGISTRA publiziert wird, existiert inzwischen seit 40 Jahren. Die HUSS-GRUPPE wird heute von seinem Sohn Christoph Huss geführt.
Im Jahr 1975 gründete Wolfgang Huss, der einer alteingesessenen Frankfurter Druckerfamilie entstammt, den HUSS-VERLAG in einer Altbauwohnung in München-Schwabing mit seiner Ehefrau Karin und zwei Mitarbeitern. Schwerpunkt war bei Verlagsgründung das Erstellen von Formularen. Nach einer guten Entwicklung in den Folgejahren konnte der Verlag im Jahr 1986 in ein eigenes Druck- und Verlagshaus am jetzigen Standort im Joseph-Dollinger-Bogen einziehen. Dort sind heute auch zwei Schwesterunternehmen des Verlags – die Messegesellschaft Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH sowie das Druckhaus Bavaria-Druck GmbH – untergebracht. Die Erweiterung des Unternehmens zu einer Mediengruppe begann 1991 mit der Übernahme sämtlicher Anteile am Verlag Die Wirtschaft GmbH, Verlag Technik GmbH, Verlag für Bauwesen GmbH und REWI Verlag GmbH von der Treuhandanstalt. Es entstand die HUSS-MEDIEN GmbH in Berlin, die heute mit 110 Mitarbeitern zehn Fachzeitschriften sowie 1.000 Buchtitel herausgibt.
Kernthemen des Münchner Fachverlages sind die Bereiche Personen- und Güterverkehr sowie die Logistik. Das Fachmagazin LOGISTRA ist erstmals im Februar 1989 erschienen, damals noch unter dem Namen EUROCARGO. Für sein unternehmerisches, soziales und kulturelles Engagement erhielt Wolfgang Huss im Jahr 2001 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Printer Friendly, PDF & Email