Einfache Schubmaststapler von Linde Material Handling

Der Gabelstaplerhersteller Linde Material Handling hat vier weitere Schubmaststapler ins Programm genommen. Die B-Modelle R10 B bis R16 B im Traglastbereich von 1,0 bis 1,6 Tonnen ergänzen die Baureihe für leichtere bis mittelschwere Anwendungen um Einstiegsmodelle mit Basis-Ausstattung.
Tobias Schweikl
In Abgrenzung zu den leistungsstärkeren Modellen beschleunigen die B-Modelle mit ihrer 6,5-kW-Drehstromfahrmotoren auf 11 km/h mit und ohne Last. Zusätzlich zur Triplexausführung lassen sich die torsionsfreien Neigemaste auch mit Standardmasten ausstatten. Beide Varianten erreichen eine Hubhöhe von bis zu 7.700 Millimeter. Der Fahrersitz ist mechanisch gedämpft und hemmt Stöße bei Bodenunebenheiten. Die Batteriegrößen der 48 Volt-Geräte reichen von 360 bis 620 Amperestunden (Ah). Wichtige Ausstattungsmerkmale der im vergangenen Jahr auf den Markt gebrachten Performance-Baureihe finden sich auch in der B-Serie. Dazu gehören der abgekoppelte Arbeitsplatz, die längsverstellbare Bedienkonsole, die rheologische Lenkung (ermöglicht die Einstellung von Lenkwiderstand und Zahl der Lenkumdrehungen), der höhenverstellbare Fahrersitz, die Lastradbremsen, die einstellbare Mastvorschub- und Rückzugsdämpfung sowie die Endlagendämpfung im oberen Endanschlag. Auch Sicherheitsfunktionen wie der Linde-Curve-Assist, welcher die Fahrgeschwindigkeit in Kurven proportional anpasst, sowie insgesamt vier voneinander unabhängige Bremssysteme und die Hubhöhenanzeige oberhalb des Freihubs gehören zur Serienausstattung.
Printer Friendly, PDF & Email