Werbung
Werbung

Einfuhren aus China steigen weiter

In den ersten neun Monaten 2006 wurden Waren im Wert von 34,4 Milliarden Euro (plus 19,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum) aus der Volksrepublik China nach Deutschland eingeführt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Mit 19,4 Milliarden Euro lagen die deutschen Ausfuhren nach China im gleichen Zeitraum deutlich unter den Einfuhren. Allerdings wuchsen die Ausfuhren mit 23,9% etwas stärker als die Einfuhren. In der Rangfolge der Außenhandelspartner liegt China einfuhrseitig nach Frankreich, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten auf dem vierten Platz. Bei den Ausfuhren steht die Volksrepublik auf Platz 11. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes wurden v.a. Geräte der Nachrichtentechnik, Rundfunk- und Fernsehgeräte und elektronische Bauelemente sowie Büromaschinen und Datenverarbeitungsgeräte aus dem Reich der Mitte eingeführt. Eine bedeutende Rolle bei den Einfuhren aus der Volksrepublik China spielt außerdem die Bekleidung. Die wichtigsten Exportgüter nach China waren Maschinen sowie Kraftwagen und Kraftwagenteile.
Werbung
Werbung