Einkauf, Beschaffung, Lager, Transport und Finanzierung: Havi übernimmt Supply Chain für Pommes Freunde

Die Pommes Freunde und der auf Systemgastronomie spezialisierte Logistikdienstleister Havi Logistics haben einen Dreijahresvertrag über die komplette Logistik des Franchisekonzepts unterzeichnet.

Havi Logistics übernimmt die komplette Logistik für sämtliche Waren in allen Temperaturstufen für das Franchisekonzept Pommes Freunde. | Bild: Havo Logistics
Havi Logistics übernimmt die komplette Logistik für sämtliche Waren in allen Temperaturstufen für das Franchisekonzept Pommes Freunde. | Bild: Havo Logistics
Tobias Schweikl

Ab November 2022 plant und steuert der auf Systemgastronomie spezialisierte Logistikdienstleister Havi Logistics die komplette Logistik für sämtliche Waren in allen Temperaturstufen für das Franchisekonzept Pommes Freunde. Dazu zählen laut Havi der operative Einkauf, die Beschaffung, das Lagern, der Transport und die komplette finanzielle Steuerung der Waren. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren.

 „Wir haben an die Herstellung und Zubereitung unserer Gerichte den höchsten Anspruch. Natürlich weiten wir diesen Anspruch auch auf unsere Partner aus - wir möchten schlicht mit den besten Unternehmen der Branche arbeiten. Mit Havi haben wir genau diesen Partner für Logistik und Transportprozesse an Bord, der uns neben der großen Expertise im Bereich Logistik und Lieferung auch in der Weiterentwicklung unseres Unternehmens, zum Beispiel in puncto Nachhaltigkeit, mit Impulsen unterstützen kann“, so Sebastian Petz, Gründer und Geschäftsführer der Pomesfreunde.

Die Pommes Freunde verfügen in Frankfurt, Hamburg, Berlin und weiteren Städten in Deutschland aktuell über 41 Restaurants. Bis Anfang 2023 sind inklusive eines Markteintritts in Österreich rund 50 Restaurants geplant.

„Wir freuen uns, dass wir Pommes Freunde, ein junges Erfolgskonzept in der Systemgastronomie, beim weiteren Wachstumskurs in Sachen Qualität, Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeit nach höchsten Branchenstandards begleiten. Mit unserem ‚One-Stop-Shopping‘-Konzept werden wir die Logistikprozesse effizienter gestalten und standardisieren,“ so Sven Sachse, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Havi.

One-Stop-Shopping steht für einen einzigen Bestell-, Liefer- und Rechnungspartner entlang der gesamten Lieferkette, der sämtliche Services bündelt. Alle Waren werden aus einer Hand bestellt, geliefert und abgerechnet.

Printer Friendly, PDF & Email