Werbung
Werbung
Werbung

Elektrik legt weiter zu

Defekte an der Fahrzeugelektrik oder -elektronik waren in den vergangenen Monaten die Pannenursache Nummer eins.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Das ergab die Pannenstatistik des ADAC Truckservice für das erste Halbjahr 2009. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2008 sind die Elektrikpannen von 24,7 auf 30,5 Prozent der Einsätze noch oben geschnellt. Die beiden weiteren Hauptursachen für Nutzfahrzeugpannen blieben relativ nah am Niveau aus 2008: Reifenpannen gingen 2009 um 0,2 Prozentpunkte auf nun 26,4 Prozent zurück. Der Anteil der Motorpannen nahm moderat zu und lag von Januar bis Juni 2009 bei 21,1 Prozent (Jan-Jun 2008: 19,9 Prozent). Im ersten Halbjahr liegt der Anteil der Kategorie Elektrik traditionell über dem Jahresdurchschnitt, da es im besonders kalten Quartal Januar bis März viel häufiger als sonst zu Problemen mit der Batterie und deshalb zu Starthilfeeinsätzen kommt. Wird das Gesamtjahr betrachtet, gleicht die hitzebedingt höhere Zahl der Reifenpannen in den Sommermonaten die Statistik wieder aus. Die Pannenstatistik für das Gesamtjahr 2009 veröffentlicht der ADAC Truckservice im Frühjahr 2010.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung