Elektro-Geh-Gabelhubwagen: Yale ergänzt um Fahrzeug für leichte Einsätze

Einen kostengünstigen Elektro-Geh-Gabelhubwagen für die Letzte Meile und den Einzelhandel hat der Flurförderzeughersteller Yale entwickelt.

Der Yale MP16UX verfügt über eine längere Deichsel mit gut erreichbaren Flügelschaltern. | Bild: Yale
Der Yale MP16UX verfügt über eine längere Deichsel mit gut erreichbaren Flügelschaltern. | Bild: Yale
Tobias Schweikl

Der Staplerhersteller Yale Europe Materials Handling stellt den jüngsten Neuzugang zur Yale UX-Serie vor, den Elektro-Geh-Gabelhubwagen MP16UX. Das Fahrzeug sei für Kunden entwickelt worden, die einen kostengünstigen Stapler für den gelegentlichen oder leichten Einsatz im Logistikbetrieb benötigen, so Yale.

„Der Yale MP16UX ist ideal für den Einsatz im Einzelhandel und die Last Mile Delivery geeignet und wird dabei allen Ansprüchen gerecht“, so Eva Nachtergaele, Solutions Manager EMEA bei Yale. „Unternehmen, die Flurförderzeuge nur gelegentlich im hinteren Lagerbetrieb einsetzen, erhalten mit unserem neuesten Elektro-Geh-Gabelhubwagen einen verlässlichen Stapler mit geringem Energieverbrauch – eine äußerst attraktive Kombination.“

Der Elektro-Geh-Gabelhubwagen sei schlank, leicht und wendig und biete gleichzeitig Stabilität beim Handling von Gütern. Um der Ermüdung des Bedieners während einer Schicht vorzubeugen, verfügt der Yale MP16UX über eine längere Deichsel mit gut erreichbaren Flügelschaltern, die leichter zu bedienen sind.

Die Batteriestandzeit beträgt bis zu zwölf Stunden und deckt damit die gängigen Ladenöffnungszeiten ab. Mit den verfügbaren Gabelzinkenoptionen kann der Gabelhubwagen die üblichen Palettengrößen transportieren und diese auf bis zu 120 Millimeter anheben. Gefederte Stützräder verbessern die seitliche Stabilität beim Fahren und das sanfte Absenken stellt sicher, dass die Lasten von Anfang bis Ende vorsichtig behandelt werden.

Printer Friendly, PDF & Email