Werbung
Werbung
Werbung

Elektromobilität: Streetscooter jetzt bei BFS zu haben

Der Nutzfahrzeugvermieter BFS Business Fleet Services nimmt den vollelektrisch betriebenen Streetscooter in sein Angebot auf.
Einer der vollelektrisch angetriebenen Streetscooter der BFS-Mietflotte. | Foto: BFS
Einer der vollelektrisch angetriebenen Streetscooter der BFS-Mietflotte. | Foto: BFS
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Bereits seit Herbst 2017 können Kunden des Nutzfahrzeugvermieters BFS Business Fleet Services auch Elektro-Lkw mieten. Nun hat das Unternehmen mit dem Streetscooter auch leichte E-Transportfahrzeuge in das Vermietprogramm aufgenommen. „Die Fahrzeuge sind robust, praktisch und ideal als Transportmittel im Nahverkehr geeignet“, sagt BFS-Geschäftsführer Jan Plieninger. Die Gesamtzuladung des Streetscooters beträgt rund 700 Kilogramm, die Reichweite circa 100 Kilometer. BFS bezieht die Streetscooter über das Autohaus Automobil-Forum Stegmaier Crailsheim, das den Vertrieb für die Streetscooter in der Region Hohenlohe übernommen hat. Beide Unternehmen gehören zur Stegmaier Group.

BFS hatte bereits früh Elektro-Lkw ins Vermietprogramm aufgenommen. Für diese Pionierarbeit hatte das Unternehmen mit dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2018, erhalten, von der Zeitung Transport und Münchner HUSS-VERLAG vergeben wird. Gewürdigt wurde mit dem Preis das Konzept von BFS: Die mehr als 70 BFS-Partnerwerkstätten in Deutschland erhalten entsprechende Ladestationen für E-Fahrzeuge auf ihrem jeweiligen Betriebsgelände. Zudem hat BFS für seine Partner ein Hochvolt-Schulungsprogramm ins Leben gerufen. Zu den Schulungsinhalten gehört grundlegendes Wissen im Umgang mit Hochvolt, aber auch über die herstellereigene Technik.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung