Werbung
Werbung
Werbung

Elektrostapler: Auch preislich auf Augenhöhe mit dem Diesel

Der Flurförderzeughersteller Clark hat eine neue Elektro-Vierradstapler-Baureihe entwickelt, die auch bei den Anschaffungskosten eine Alternative zum Verbrenner sein soll.

Die Gegengewichtsstapler der Baureihe EPX20i-32i sind mit Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,2 t erhältlich. | Bild: Clark
Die Gegengewichtsstapler der Baureihe EPX20i-32i sind mit Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,2 t erhältlich. | Bild: Clark
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Eine neue Baureihe an Elektro-Vierradstaplern des Herstellers Clark soll es mit verbrennungsmotorischen Geräten hinsichtlich Leistung und Kosten aufnehmen können. Der „EPXi“ liege bei den Anschaffungskosten auf dem Niveau eines Verbrenners, so der Hersteller.

Man habe dazu die Serie „mit exakt so viel solider Technik ausgestattet, wie für einen umschlagstarken, ergonomischen und sicheren Einsatz nötig ist“, so der Hersteller. Auf „teure und für die meisten Einsätze überflüssige Gadgets“ habe man zu Gunsten des Preis-Leistungs-Verhältnisses verzichtet.

Innen- und außen einsetzbar

Die Gegengewichtsstapler der Baureihe EPX20i-32i sind mit Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,2 t erhältlich. Die robusten Elektrostapler sind für den Innen- und Außeneinsatz konzipiert und verfügen über größere Vorderräder für eine bessere Bodenfreiheit. Dies sei auch bei Einsätzen auf unebenen Böden, Hallenübergängen oder Rampen von Vorteil, so der Hersteller. Auch in beengten Platzverhältnissen sei der EPXi dank kompakter Abmessungen und optimierter Lenkgeometrie einsetzbar.

Angetrieben werden die neuen Vierradstapler von einem wartungsarmen Fahrmotor mit 48-Volt-Drehstromtechnik und 15 kW Leistung. Die Endgeschwindigkeit liegt bei 18 km/h. Die Modelle EPXi20i, 22i und 25i verfügen über eine Batterieleistung von 650 Ah. EXP30i und 32i haben eine Batterieleistung von 780 Ah. Entsprechend weisen die kleineren Modelle einen Radstand von 1.475 mm, die größeren Modelle von 1.600 mm auf.

Drei Bremssysteme

Es sind drei voneinander unabhängige Bremssysteme installiert: eine elektrische Bremse, eine Betriebsbremse sowie eine Feststellbremse. Über die elektrische Bremse wird bei jedem Bremsvorgang Energie an die Batterie zurückspeist. Bei einem Richtungswechsel bremst die Elektronik den Stapler sanft ab und beschleunigt ihn anschließend wieder in der neuen Fahrtrichtung. Die Stapler sind mit einer serienmäßigen Rampenfunktion ausgestattet.

Über Fehlercodes ist bei den Staplern eine On-Board-Diagnose ohne Service-Tools möglich. Bei Wartungsarbeiten erhalten Techniker über die abnehmbare hintere Abdeckung Zugang zu den Wartungs- und Verschleißteilen.

Für den Fahrer soll eine breite und tief angesetzte Trittstufe sowie ein Handgriff an der A-Säule einen leichten und sicheren Einstieg ermöglichen. Der Fußraum ist komplett mit Gummi ausgelegt. Auch Fahrer mit Schuhgröße 46 und Sicherheitsschuhen hätten laut Hersteller ausreichend Platz. Die Fahrpedale sind Pkw-konform angeordnet.

Ausstattungsoptionen

Die EPXi-Baureihe ist mit Superelastik- oder Luftbereifung erhältlich und serienmäßig mit zwei geschützten Fahrscheinwerfern, kombinierten Rückleuchten mit Bremslicht und Rückfahrscheinwerfern ausgestattet. Optional verfügbar sind nicht kreidende Reifen, ein akustischer Rückfahralarm, eine Zinkenverstellung oder ein vorgehängter Seitenschieber sowie ein Fahrersitz mit Armlehne und Schutzbügeln.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung