Elektrostapler: Neue Lithium-Ionen-Modelle bei Clark

Bei Staplerhersteller Clark sind nun auch Elektrostaplerbaureihen „GEX20-30L“ und „GEX40-50“ mit 80 Volt Lithium-Ionen-Akku verfügbar.

Zwei Fahrmotoren im Parallelfrontantrieb mit je 7,8 kW Leistung beim GEX20-30L und 11,3 kW beim GEX 40-50 und 80 V-Drehstrom-Technologie garantieren eine zügige Beschleunigung und hohe Schubkraft. | Bild: Clark
Zwei Fahrmotoren im Parallelfrontantrieb mit je 7,8 kW Leistung beim GEX20-30L und 11,3 kW beim GEX 40-50 und 80 V-Drehstrom-Technologie garantieren eine zügige Beschleunigung und hohe Schubkraft. | Bild: Clark
Tobias Schweikl

Der Flurförderzeughersteller Clark hat sein Elektrostaplerbaureihen „GEX20-30L“ und „GEX40-50“ um Modelle mit 80 Volt Lithium-Ionen-Batterie erweitert. Kunden des Unternehmens haben somit sowohl im 48- als auch im 80-Volt-Elektrosegment mit Tragfähigkeiten von 1,6 bis 5,0 Tonnen eine Alternative zu verbrennungsmotorisch betriebenen Staplern.

Die Vierradelektrostapler „GEX20-30sL“ und „GEX40-50“ mit 80-Volt Li-Ion-Technologie sind mit Tragfähigkeiten von zwei bis fünf Tonnen erhältlich. Sie eignen sich für den Transport von Lasten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Als Beispiele nennt der Hersteller den Einsatz in Industrie, Distribution oder in der Lebensmittel-, Getränke-, Chemie- und Pharmaindustrie. Die Fahrzeuge bewährten sich vor allem bei intensiven Einsätzen, wo ein kraftvolles Anfahrverhalten gewünscht ist, es in Stoßzeiten auf eine schnelle Be- und Entladung ankommt oder in Einsätzen, bei denen regelmäßig Steigungen oder Rampen überwunden werden müssen. Auch der Mehrschichtbetrieb sei eine Stärke der Lithium-Ionen-Batterie.

Beschleunigt werden die neuen Stapler durch zwei Fahrmotoren im Parallelfrontantrieb mit je 7,8 kW Leistung beim GEX20-30L und 11,3 kW beim GEX 40-50. Die verwendeten AC-Motoren seien verschleißfrei und robust ausgelegt. Sie erzielen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 18 bzw. 20 km.

Die Dual-AC-Steuerung ist mit Mosfet und CAN-Bus-Technologie ausgestattet. Für eine energieeffiziente Nutzung des Staplers stehen drei Fahrmodi zur Verfügung, die individuell programmierbar sind. Ebenfalls individuell einstellbar sind das verschleißfreie, regeneratorische Bremsen mit der Motorbremse sowie die automatische Reduzierung der Geschwindigkeit in Kurvenfahrt. Unbeabsichtigtes Beschleunigen oder Zurückrollen des Staplers auf abschüssigem Gelände oder Rampen stellt die serienmäßige Rampenfunktion sicher.

Bei der Lithium-Ionen-Lösung von Clark erhält der Kunde Batterie, Batteriemanagementsystem mit Sicherheitsabschaltung und das Hochfrequenzladegerät aus einer Hand. Die Batterieleistung beträgt bei allen 80 V-Modellen der GEX-Baureihe 560 Ah. Das Ladegerät benötigt einen Starkstromanschluss (CEE 16 A-Stecker) und lädt die Batterie in gut 3,5 Stunden vollständig wieder auf. Beim Zwischenladen können laut Herstellerangaben in 15 Minuten ca. 6,25 Prozent der Lademenge erreicht werden. Die Anzeige des Ladestatus erfolgt über das Fahrzeugdisplay.

Die verwendeten Li-Ion-Batterien basieren auf der Lithium-Eisen-Phosphat-Technologie (LiFePO4). Dabei wird bei der chemischen Reaktion innerhalb der Zellen kein Sauerstoff freigesetzt. So bestehe weder die Gefahr der Selbstentzündung noch Explosion der Batterie. Die Lebensdauer der Li-Ion-Batterie gibt Clark mit 2.500 garantierten Ladezyklen an.

Wie die kleineren Modelle verfügen auch die Modelle der GEX20-30L und GEX40-50 über einen geräumigen und ergonomischen Fahrerarbeitsplatz. Auch bei diesen Modellen stehen unterschiedliche Komfortsitze mit Luft- oder mechanischer Federung zur Wahl. Die Stapler können entweder über in der Armlehne integrierte, verstellbare Minihebel oder über ergonomisch angeordnete Hydraulikhebel auf der Fahrzeughaube bedient werden. Ein Fahrtrichtungswechsel erfolgt über die Lenksäule, die Armlehne oder über ein Doppelpedal. Die Servolenkung stellt sicher, dass der Bediener beim Rangieren nur geringe Lenkkräfte und wenig Lenkradumdrehungen benötigt. Das mehrfarbige, kontrastreiche Display informiert über alle wichtigen Fahrparameter. Ablagemöglichkeiten für Dokumente und Mobiltelefon runden den Arbeitsplatz ab.

Verfügbar sind unterschiedliche Kabinen mit Regenschutz- (Stahldach) oder Wetterschutz- (Stahldach und Frontscheibe) sowie Teil- (Stahldach, Front- und Heckscheibe sowie PVC-Seitenverkleidung) und Vollkabine. Minihebel oder mechanische Hebel, blaue LED-Warnlichter, oranger Sicherheitsgurt, Anbaugeräte sowie zusätzliche Sicherheitsoptionen sind optional verfügbar.